Radverkehr mit teilweisen Steigerungen im August

Im August benutzten 14.000 Radfahrer den Radweg auf der Steyreggerbrücke

„Gerade im Zentralraum ist der Radverkehr ein wichtiger Mosaikstein im Gesamtverkehrskonzept. Um eine Steigerung des Radanteils zu erzielen, werden wir den Ausbau der Radhauptrouten kontinuierlich und konsequent vorantreiben. Die Zahlen der Radverkehrszählstellen gehen in die richtige Richtung“, freut sich Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Im Monat August 2020 waren auf der Steyreggerbrücke rund 14.000 Radfahrerinnen und Radfahrer unterwegs. Gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr ist dies eine Zunahme um 12%. Das maximale Tagesaufkommen war am Mittwoch, 12. August, mit knapp 700 Fahrten.

Im August 2020 betrug die gesamte monatliche Radfrequenz am Donauradweg Puchenau-Linz rund 43.800 Radfahrer. Gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr ist das Aufkommen zwar etwas geringer, jedoch immer noch konstant auf sehr gutem Niveau. Das maximale Tagesaufkommen war am Freitag, 28. August, mit über 1.900 Fahrten.

„Ich freue mich sehr über die weitere Zunahme des Radverkehrs. Schließlich wird dies neben der Förderung der Gesundheit auch letztendlich positive Auswirkungen im Hinblick auf die Verkehrssituation haben“, so Landesrat Mag. Steinkellner

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV