Paragleiter flog in Stromleitung. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Kirchdorf

Ein 50-jähriger Paragleiter aus dem Bezirk Kirchdorf startete am 11. September 2020 um 16 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Schoberstein zu einem Höhenflug. Nach ungefähr 20 Minuten Flugzeit beabsichtigte er auf einer Wiese im Ortsteil Rabach in Molln zu landen. Beim Landeanflug geriet er jedoch in Schwierigkeiten und flog direkt in eine 30 KV Stromleitung. Sein Gleitschirm verfing sich und der 50-Jährige geriet in den Stromkreis. Ein weiterer Paragleiter, ein 54- jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, kam seinem Flugkollegen zur Hilfe und zog den Gleitschirm und den Verletzten aus dem Stromkreis. Der Verunfallte erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Pkw-Lenker bei Kollision verletzt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 57-jähriger Linzer lenkte am 11. September 2020 gegen 14:40 Uhr einen Lkw auf der B 38 im Gemeindegebiet von Vorderweißenbach Richtung Bad Leonfelden. Im Bereich einer Rechtskurve kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 28-jährigen Linzer. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert. Der 28-jährige erlitt durch die Kollision Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Ukh nach Linz eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Bezirk Vöcklabruck

Fahrzeug rutschte zurück – Pensionist verletzt

Ein 86-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck versuchte am 11. September 2020 gegen 16:45 Uhr mit einem Ladewagen einen steilen Forstweg im Gemeindegebiet von Unterach am Attersee bergauf zu fahren. Dabei blieb das Fahrzeug hängen und rutschte etwa 80 Meter rückwärts ab bis es umkippte und an einem Baum hängen blieb. Der Pensionist erlitt schwere Verletzungen und wurde nach einer schwierigen Bergung durch die Feuerwehr mit dem Rettungshubschrauber ins Lkh Salzburg geflogen.

Arbeiter kam in Stromkreis

Bezirk Urfahr-Umgebung

Drei Arbeiter führten am 11. September 2020 gegen 9 Uhr Fahrbahnarbeiten im Gemeindegebiet von Zwettl an der Rodl durch. Auf der Waxenberger Landesstraße beförderten ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung und ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach mit einem Rechen Schüttmaterial von der Ladefläche eines Lkw auf das Straßenbankett. Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung lenkte den Lkw im Schritttempo. Der Mittelladekran war dabei zur Gänze in die Höhe ausgefahren. Beim Passieren einer 30 KV Stromleitung berührte der Kran diese. Der 53-Jährige kam in den Stromkreis und wurde vom Lkw geschleudert. Er kam in einer Wiese zum liegen und erlitt schwere Verletzungen. Seine beiden unverletzten Kollegen leisteten sofort Erste Hilfe. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Mann ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Radfahrerin bei Kollision verletzt

Bezirk Linz-Land

Am 11. September 2020 um 16:10 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Traun zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einer Pkw-Lenkerin. Ein 74-Jährige aus Linz Land fuhr dabei mit ihrem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg der Pyhrnbahnstraße Richtung St. Martin. Zeitgleich lenkte eine 37-Jährige aus demselben Bezirk ihren Pkw auf der Weidfeldstraße Richtung Pyhrnbahnstraße. Bei der Kreuzung der beiden Straßen kam es zum Zusammenstoß, bei dem die Pensionistin auf die Fahrbahn stürzte. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Schwerer Arbeitsunfall

Bezirk Linz-Land

In einer Firma in Enns kam es am 11. September 2020 gegen 10 Uhr zu einem folgenschweren Arbeitsunfall. Ein 63-jähriger Mitarbeiter beabsichtigte in einer Anlage einen Filter zu wechseln. Bei dem Abschnitt der Anlage handelt es sich um einen Vorratsbehälter, in dem ein Gemisch aus verschiedenen Lösungsmitteln und Lack gefiltert und anschließend weiterverarbeitet wird. Aus bisher ungeklärter Ursache war einer der beiden Absperrschieber geöffnet, weshalb das Gemisch mit hohem Druck aus dem Behälter spritzte und den 63-Jährigen beinahe am gesamten Körper – vor allem im Gesicht – erwischte. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Mann bedrohte eine ihm Unbekannte

Stadt Linz

Zu einer Festnahme nach einer gefährlichen Drohung kam es am Nachmittag des 11. September 2020 im Linzer Stadtteil Urfahr. Ein 34-jähriger Linzer wird demnach beschuldigt, gegen 14:20 Uhr eine 33-jährige tschechische Staatsbürgerin aus Linz ohne ersichtlichen Grund oder vorangegangenen Kontakt bedroht zu haben. Der Ehemann der Frau verfolgte den Beschuldigten anschließend und informierte die Einsatzkräfte. Die Polizisten eilten sofort zum Tatort und trafen auch den Beschuldigten an. Er zeigte sich geständig und wurde festgenommen. Ein Motiv konnte er nicht nennen. Er wurde ins Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert

Pensionistin von rollendem Auto erfasst

Bezirk Freistadt

Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 11. September 2020 gegen 13 Uhr im Gemeindegebiet von Unterweitersdorf mit seinem Pkw auf eine steil ansteigende Hauszufahrt und hielt vor dem dortigen Garagentor. Er und seine 77-jährige Gattin stiegen aus dem Wagen aus. Plötzlich rollte das Auto zurück und die Frau wurde von der geöffneten Beifahrertür mitgerissen und zu Boden geschleudert. Sie bleib schwer verletzt liegen und wurde ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Pkw-Einbrüche geklärt

Stadt Wels

Aufgrund eines DNA-Treffers gelang es, einen 18-jährigen Slowaken aus Wels als Beschuldigten eines Einbruchs in einen Pkw am 31. Mai 2020 in Wels auszuforschen. Bei den weiteren umfangreichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann für acht weitere derartige Einbrüche Im Frühjahr 2020 im Welser Stadtgebiet verantwortlich ist. Aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der Mann am 10. September 2020 festgenommen. Bei seiner Einvernahme gestand er die Taten und gab an, sich mit den Einbrüchen seinen Lebensunterhalt und seine Cannabiszucht finanziert zu haben. Als Tatwerkzeug verwendete der Slowake einen zuvor aus einem Zug gestohlenen Nothammer, Steine und andere Werkzeuge. Damit schlug er die Fenster ein und stahl aus den Fahrzeugen unterschiedliche Wertgegenstände. Er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV