Mit gestohlenem Pkw durch Österreich gefahren – Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Wels

Mit gestohlenem Pkw durch Österreich gefahren

Die Ausforschung eines Beschuldigten von mehreren Vermögensdelikten und die anschließende Festnahme desselben gelang Polizisten aus Wels und Salzburg. 
Bereits am 8. Juli 2020 abends lernten ein 45-jähriger Welser und seine 43-jährige Nachbarin bei einem Imbissstand in Wels einen vorerst Unbekannten kennen. Nachdem sich die drei auf Anhieb gut verstanden, kauften sie noch Alkohol bei einer Tankstelle und verbrachten den Abend gemeinsam. Die 43-Jährige und der Unbekannte begaben sich dann zur Wohnung der Frau, wo der Beschuldigte zu übernachten beabsichtigte. In den frühen Morgenstunden verließ der Unbekannte unbemerkt die Wohnung. Erst zwei Tage danach bemerkte die Welserin das Fehlen zweier Mobiltelefone und ihres Führerscheines. Außerdem fehlte der Reserveschlüssel ihres Pkw und auch das Auto selbst, welches vor dem Haus abgestellt war. Der Beschuldigte fuhr mit dem Auto quer durch Österreich und beging dabei mehrere Verkehrsübertretung, unter anderem einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Wien. Außerdem tankte er mehrmals, ohne zu bezahlen und hinterließ in den Tankstellen jeweils Wertgegenstände der 43-Jährigen als Pfand. 
Durch umfangreiche Ermittlungen, bei denen auch Fotos von Radargeräten und Videoüberwachungen ausgewertet wurden, gelang es einen 47-jährigen Salzburger auszuforschen. Am 26. August 2020 kurz nach 18 Uhr nahmen Polizisten des Salzburger Stadtpolizeikommandos den Mann wegen eines Vorführungsbefehls des Bezirksgericht Wien Innere Stadt in einem Lokal in Salzburg fest. Die Polizisten stellten auch den Pkw sicher, der einige Beschädigungen aufwies. Nach seiner Einvernahme, in der er sich teilweise geständig zeigte, wurde er in die Salzburger Justizanstalt eingeliefert.

Pensionistin von rollendem Auto erfasst

Bezirk Freistadt

Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 11. September 2020 gegen 13 Uhr im Gemeindegebiet von Unterweitersdorf mit seinem Pkw auf eine steil ansteigende Hauszufahrt und hielt vor dem dortigen Garagentor. Er und seine 77-jährige Gattin stiegen aus dem Wagen aus. Plötzlich rollte das Auto zurück und die Frau wurde von der geöffneten Beifahrertür mitgerissen und zu Boden geschleudert. Sie bleib schwer verletzt liegen und wurde ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Rauferei wegen Mädchen

Bezirk Vöcklabruck

Am 6. September 2020 gegen 0:45 Uhr kam es in einer Diskothek in Vöcklabruck zu einer Körperverletzung zwischen drei Männern aus dem Bezirk Vöcklabruck. Dabei schlug ein 25-Jähriger einem 30-Jährigen sowie seinem 33-jährigen Begleiter mit der Faust ins Gesicht. Der geschlagene 33-jährige türkische Staatsbürger nahm daraufhin eine leere Glasflasche von der Bar, schlug den Boden ab und ging damit auf den 25-jährigen Kontrahenten los. Der 30-Jährige konnte ihn noch davon abhalten. Grund für die Schlägerei dürfte gewesen sein, dass der 33-Jährige die Freundin des 25-Jährigen angesprochen hat. Alle drei Männer wurden verletzt. 
Außerdem wurden nach 1 Uhr noch etwa 100 Personen in, sowie vor der Diskothek festgestellt. Die Sperrstundenüberschreitung und mögliche Verstöße gegen das Covid-19 Maßnahmengesetzes wurden der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.

Pkw-Einbrüche geklärt

Stadt Wels

Aufgrund eines DNA-Treffers gelang es, einen 18-jährigen Slowaken aus Wels als Beschuldigten eines Einbruchs in einen Pkw am 31. Mai 2020 in Wels auszuforschen. Bei den weiteren umfangreichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann für acht weitere derartige Einbrüche Im Frühjahr 2020 im Welser Stadtgebiet verantwortlich ist. Aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der Mann am 10. September 2020 festgenommen. Bei seiner Einvernahme gestand er die Taten und gab an, sich mit den Einbrüchen seinen Lebensunterhalt und seine Cannabiszucht finanziert zu haben. Als Tatwerkzeug verwendete der Slowake einen zuvor aus einem Zug gestohlenen Nothammer, Steine und andere Werkzeuge. Damit schlug er die Fenster ein und stahl aus den Fahrzeugen unterschiedliche Wertgegenstände. Er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV