91-Jähriger verunglückt mit Invalidenfahrzeug tödlich. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Perg

Ein 91-Jähriger aus dem Bezirk Perg lenkte am 8. September 2020 gegen 15:45 Uhr sein dreirädriges Elektro-Invalidenfahrzeug auf der Gemeindestraße „Am Moosberg“ in St. Georgen an der Gusen. Er fuhr auf einer steilen Zufahrt im Zickzackkurs mehrmals quer zur Straße und stürzte dabei auf die rechte Seite. Das Invalidenfahrzeug fiel auf ihn und er konnte sich nicht mehr selbständig befreien.
Angehörige fanden den Mann auf der Zufahrt liegend. Sie hoben das Fahrzeug an und der 91-Jährige konnte selbständig aufstehen und zum etwa 50 m entfernten Haus gehen. Gegen 17 Uhr konnte er plötzlich seine Beine nicht mehr bewegen, der verständigte Notarzt veranlasste die Einweisung ins UKH Linz. Dort verstarb der Mann infolge von Kopfverletzungen.

14-Jähriger attackierte 16-Jährigen

Bezirk Linz-Land

Ein 14-jähriger türkischer Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land wird beschuldigt, am 31. August 2020 in und vor einem Einkaufszentrum im Bezirk Linz-Land einen 16-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land attackiert und dabei verletzt zu haben.
Das Opfer betrat gegen 16:45 Uhr das Einkaufszentrum und wurde dabei vom Beschuldigten gemeinsam mit zwei weiteren Jugendlichen verfolgt. Der Jüngere erklärte dem 16-Jährigen, dass er mit ihm auf der Toilette reden müsse. Dort kam es zur ersten tätlichen Auseinandersetzung, wo der 14-Jährige auf das Opfer mit der Faust einschlug. Ebenso erklärte er ihm, dass er das Einkaufszentrum zu verlassen habe.
Beim Verlassen der Örtlichkeit attackierte der Türke den 16-Jährigen neuerlich. Er lockte ihn in eine Unterführung, wo sich auch vier seiner Freunde aufhielten. Anschließend versuchte er in Kampfsportmanier seinem Opfer einen Drehstoß gegen den Körper zu versetzen. Als ihm dies nicht gelang, brachte er es mit einer speziellen Technik zu Fall, wobei das Opfer mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Der 14-Jährige wollte dann noch auf seinen Kontrahenten losgehen, wurde aber von seinen Freunden zurückgehalten. Er verbat dem 16-Jährigen neuerlich, das Einkaufszentrums zu betreten.
Das Opfer erlitt bei der Auseinandersetzung Verletzungen unbestimmten Grades, der Beschuldigte wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

Landesverkehrsabteilung OÖ, Bezirk Braunau

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Braunau wurde am 8. September 2020 gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf der B134 in Ort im Innkreis kurz nach der Abfahrt von der A8 zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Dabei stellten die Polizisten eindeutige Symptome einer Drogenbeeinträchtigung fest, weshalb der Mann zu einer klinischen Untersuchung vorgeführt wurde. Diese ergab eine Suchtgiftbeeinträchtigung, der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. 
Zudem fanden die Polizisten beim 57-jährigen Beifahrer aus dem Bezirk Braunau ca. 500g Cannabisharz. Die Drogen wurden sichergestellt, der Mann wird der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Alkolenker prallte gegen Baum

Bezirk Steyr-Land

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 8. September 2020 gegen Mitternacht mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw auf der Tinstingerstraße im Gemeindegebiet von Garsten aus Richtung Tinsting kommend in Richtung Schwaming. In der Linkskurve auf Höhe des Feuerwehrhaus Schwaming kam er rechts von der Straße ab und prallte mit der rechten Vorderseite des Fahrzeuges gegen einen Baum. Der Pkw wurde zurück auf die Straße geschleudert und kam quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand.
Der Fahrzeuglenker erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde ins Krankenhaus Steyr eingeliefert. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,56 Promille Alkoholgehalt. Der Führerschein konnte dem 23-Jährigen nicht mehr abgenommen werden, da ihm dieser bereits entzogen worden ist.

Frontalzusammenstoß

Bezirk Kirchdorf

Ein 25-jähriger Innsbrucker fuhr am 9. September 2020 gegen 11 Uhr mit seinem Motorrad auf der L551 im Gemeindegebiet von Vorderstoder. In einer Rechtskurve kollidierte er aus bisher unbekannter Ursache mit dem entgegenkommenden Pkw eines 33-Jährigen aus Wien. Der Motorradfahrer kam nach dem Frontalzusammenstoß in einer angrenzenden Wiese schwer verletzt zu liegen. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 14 in das Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum nach Kirchdorf an der Krems geflogen.
Die genaue Unfallursache ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Motorradfahrer tödlich verletzt

Bezirk Grieskirchen

Ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 9. September 2020 gegen 15:20 Uhr mit seinem Motorrad auf der L525 von Waizenkirchen kommend in Richtung St. Agatha. Gleichzeitig fuhr ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Traktor in die Gegenrichtung. Auf Höhe eines Sägewerkes in der Ortschaft Punzing wollte der Traktorlenker auf die Straße zu diesem einbiegen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der der Motorradlenker schwerste Verletzungen erlitt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV