Öffentlicher Zugang zu den Seen ein großes Anliegen

Öffentliche Badeplätze in Oberösterreich bieten Erholung im und am Wasser

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner: „Nutzung intakter Naturräume und öffentlicher Zugang zu den Seen ein großes Anliegen“

Öffentliche Badeplätze an den heimischen Seen mit einer Gesamtfläche von mehr als 1.500.000 Quadratmetern bietet alleine das Land Oberösterreich der heimischen Bevölkerung als auch Ausflugsgästen und Urlauber/innen. Die oberösterreichischen Gemeinden und die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) bieten zusätzliche öffentliche Flächen an den Seen.

„Gerade in diesem Sommer bieten die öffentlichen Badeplätze – sowohl des Landes Oberösterreich, aber auch das vielfältige Angebot der Bundesforste und der Gemeinden – den Gästen Entspannung, Erholung und Abkühlung, wenn auch mit Maske und Abstand“, erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner im Hinblick auf das breite Angebot, das der oberösterreichischen Bevölkerung und den Gästen jederzeit zur Verfügung steht.

Das Land Oberösterreich bekennt sich zu jeder einzelnen der von ihm betriebenen Badeflächen und spricht sich ausdrücklich für den Erhalt der öffentlichen Seezugänge aus. „Ich bin auch in laufender enger Abstimmung mit den Österreichischen Bundesforsten, die in fast allen Fällen Eigentümer der Seen sind, dass es zu keiner Einschränkung bei den Seezugängen kommt und schätze die Bundesforste hier als verlässlichen Partner“, unterstreicht Landesrat Markus Achleitner. Insgesamt 27 öffentliche und frei zugängliche Naturbadeplätze betreiben alleine die Bundesforste in Oberösterreich und stellen damit eine Gesamtfläche von 110.000 Quadratmetern zur Verfügung. Damit liegen mehr als die Hälfte der bundesweit 44 ÖBf-Naturbadeplätze in Oberösterreich.

„Darüber hinaus haben wir als Land Oberösterreich eine Projektgruppe eingesetzt, die in Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten die Zugänglichkeit weiterer öffentlicher Flächen prüft, um das hochwertige Angebot an öffentlichen Badeplätzen für die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher und die Tages- und Urlaubsgäste weiter auszubauen“, betont der Tourismus-Landesrat.

Bildtext: Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner am Traunsee – die öffentlichen Badeplätze in OÖ bieten Erholung im und am Wasser

Foto: Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV