13 Ferialpraktikanten schnuppern Salzluft in der Salinen Austria AG

Ebensee, 24.8.2020. Im Sommer 2020 absolvieren 13 Jugendliche und junge Erwachsene ein Ferialpraktikum bei der Salinen Austria AG. Die Einsatzgebiete fallen dabei recht unterschiedlich aus: Vom Bergbau über Instandhaltung bis hin zu Labor, Sales und Verwaltung. Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist durchwegs positiv, auch weil sie mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut werden. „Ich wurde bald für aufwendigere Arbeiten eingeteilt, was mir großen Spaß macht“, meint der 16-jährige Werkstatt-Praktikant Michael Pührer.
Viele nutzen das Ferialpraktikum, um ihr schulisches oder universitäres Fachwissen zu vertiefen. So bringen alle sechs Labor-Praktikanten durch ihre Ausbildung bereits Know-how in Chemie mit. Die Lebensmittel-HTL-Schülerin Christina Schögl interessiert der Prozess, wie aus Sole das Salz entsteht. Im Zentrallabor erhält sie fünf Wochen lang einen Einblick in die Analysen der Salzproben, die die hohe Reinheit der Produkte garantieren. „Labor wäre beruflich definitiv etwas für mich, auch Qualitätsmanagement reizt mich“, meint die 17-jährige.
Die Unternehmensleitung hat sich 2020 dazu entschieden, die Ferialpraktika trotz Corona durchzuführen – natürlich unter Einhaltung der strengen Sicherheitsvorkehrungen, die in der Salinen Austria AG gelten. „Gerade, wenn man als junger Mensch unsicher ist, in welche Richtung es beruflich gehen soll, hilft ein Praktikum, um es rauszufinden. Schülern und Studenten einen Einblick in die reale Arbeitswelt zu ermöglichen, halte ich deshalb für extrem wichtig“, erklärte Peter Untersperger, CEO der Salinen Austria AG.
Bei Interesse an einem Ferialpraktikum im Sommer 2021 einfach bis Februar 2021 eine Bewerbung an distr_personal_gesamt@salinen.com senden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV