Diebstahl mehrerer Ortstafeln geklärt// Bergsteiger von Polizeihubschrauber gerettet. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Steyr-Land

Aufgrund der intensiven Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung konnte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Bei der Einvernahme gab er an, dass er zusammen mit weiteren neun Freunden die Diebstähle der Ortstafeln begangen hat, Namen nannte er jedoch keine. Zwei Diebstähle von Ortstafeln in Sankt Ulrich und die Sachbeschädigungen (Graffiti) wurden von ihm allerdings bestritten. Als Motiv gab der 20-Jährige an, dass sie es an diesem Abend einfach cool fanden, Tafeln zum Aufhängen für zu Hause bzw. die Garage zu stehlen.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 3. August 2020:

Die Polizei Garsten ermittelt derzeit wegen schweren Diebstahls von vier Ortstafeln und schwerer Sachbeschädigung wegen Graffiti im Gemeindegebiet St. Ulrich bei Steyr. Im Zeitraum vom 20. Juli 2020 bis zum 3. August 2020 wurden von unbekannten Tätern die Ortstafel „St. Ulrich“ Ende, die Ortstafel „Erdsegen“ Anfang, die Ortstafel „St. Ulrich“ Anfang und die Ortstafel „Kleinraming“ Anfang gestohlen. Im selben Zeitraum wurden zwei weitere Ortstafeln der Gemeinde St. Ulrich, „Holznersiedlung“ Anfang und „Erdsegen“ Anfang durch unbekannte Täter mittels Graffiti Schriftzug „SORA“ verunstaltet. Mitte Juni 2020 wurden zusätzlich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei Diebstähle der Ortstafeln „Hölle“ und „Garsten Nord“ der Gemeinde Garsten gestohlen.

Die Polizei Garsten bittet daher die Bevölkerung um Hinweise, die der Aufklärung dienen könnten. 
059133 / 4150

Bezirk Kirchdorf

Bergsteiger von Polizeihubschrauber gerettet

Ein 59-Jähriger und seine 35-jährige Tochter, beide aus Salzburg, unternahmen am 22. August 2020 eine Bergtour auf den Großen Priel. Die erfahrenen Bergsteiger starteten ihre Tour um 7 Uhr beim Prielschutzhaus und stiegen gut ausgerüstet über den Bert-Rinesch-Klettersteig hoch. Auf einer Seehöhe von 2084 m verlor der 59-Jährige gegen 12:10 Uhr beim Umhängen des Klettersteigsets plötzlich den Halt und stürzte etwa vier Meter tief ab. Er wurde vom Klettersteigset aufgefangen und blieb unverletzt. Der Mann erlitt jedoch einen Schock und konnte nicht mehr weiter auf- oder absteigen, weshalb er einen Notruf absetzte. Der Polizeihubschrauber „Libelle OÖ“ versuchte die beiden Kletterer mittels Taurettung aus der Wand zu fliegen. Aufgrund der schlechten Witterung, Wolken und ein aufziehendes Gewitter, war dies aber vorerst nicht möglich. Nach mehreren Versuchen konnte der Polizeihubschrauber einen Flug- und einen Bergretter in der Nähe der Verunfallten absetzen. Die Retter sicherten die beiden Kletterer und stiegen mit ihnen bis zu einem Notausstieg ab. Von dort konnten sie vom Polizeihubschrauber mittels Taubergung gerettet und ins Tal geflogen werden.

Bezirk Schärding

Motorradlenker fuhr auf Vordermann auf und stürzte

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Schärding war mit seinem Motorrad am 22. August 2020 gegen 14 Uhr gemeinsam in einer Gruppe mit 57 weiteren Motorradlenkern auf der Vichtensteiner Straße, L1159, Richtung Vichtenstein unterwegs. Im Ortschaftsbereich Kasten, Gemeinde Vichtenstein, wurde der 45-Jährige von einem nachkommenden Motorradfahrer aus der Gruppe überholt, welcher sich weiter vorne einreihen wollte. Der 45-Jährige richtete seinen Blick auf das überholende Motorrad und übersah dabei das vor ihm abbremsende Motorrad eines 61-Jährigen aus dem Bezirk Schärding. Der 45-Jährige fuhr auf das Motorradheck des 61-Jährigen auf und stürzte. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Schärding eingeliefert.

Unfalllenker verweigerte Alkotest

Bezirk Linz-Land

Am 22. August 2020 gegen 20:50 Uhr kam es in Ansfelden im Kreuzungsbereich B139/L1392 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war auf der Ritzlhofstraße unterwegs und wollte an der ampelgeregelten Kreuzung rechts abbiegen. Dabei prallte er gegen einen an der Ampel wartenden Pkw. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 1,66 Promille, der Alkotest wurde von dem 61-Jährigen verweigert. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Alkolenker bei Unfall verletzt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung lenkte seinen Pkw am 22. August 2020 gegen 21:50 Uhr auf der Gusental Straße, L1463, von Gallneukirchen Richtung Reichenau. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam kurz rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto kippte auf die linke Seite und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der Lenker konnte sich noch selber aus dem Wagen befreien. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,28 Promille, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV