Medaille für den HSV Red Bull Salzburg – Rookie holt Gold im Fallschirmzielspringen in Tschechien

Nach der Absage aller Weltcup-Stopps der Fallschirmzielspringer im Jahr 2020, gab es nun beim ersten offiziellen Bewerb in diesem Jahr gleich einen Medaillenerfolg für den HSV Red Bull Salzburg. Beim Tschechischen Cup in Hradec konnte der junge Obertrumer Jonathan Bara die Goldmedaille in der Juniorenwertung im Fallschirmzielspringen holen.

Nachdem alle sechs Stopps der Weltcupserie (Rijeka (CRO), Bled (SLO), Belluno (IT), Peiting (GER), Thalgau (AUT) und Locarno (SUI)) abgesagt wurden, fand vergangenes Wochenende in Tschechien wieder der erste offizielle Bewerb der Fallschirmzielspringer statt. Beim Tschechischen Cup in Hradec bewiesen einige der Athleten des HSV Red Bull Salzburg, dass sie trotz langer Wettkampfpause ihre Topform nicht verloren haben. Einer stach besonders hervor, denn die Goldmedaille in der Juniorenwertung holte der „Rookie“ Jonathan Bara aus Obertrum. Der 23-Jährige ist erst seit 2019 Mitglied beim HSV Red Bull Salzburg und kann in dieser Zeit schon eine beachtliche Anzahl von 160 Sprünge vorweisen. Und trotz seiner relativ kurzen Sprungkarriere, holte er in seinem erst vierten Bewerb nach sechs erfolgreichen Durchgängen Gold. „Die Wetterverhältnisse zeigten sich sehr wechselhaft und machten das Springen zu einer Herausforderung. Am Samstag war es eher regnerisch und bewölkt, aber am Sonntag, dem Finaltag, hatten wir wieder Glück und viel Sonnenschein. Hradec war unser erster offizieller Bewerb in diesem Jahr nach Covid, ich hoffe das ich bei zukünftigen Bewerben genauso großen Spaß und die Motivation habe, wie dieses Wochenende“, zeigt sich„Rookie“Jonathan Bara begeistert überden bislang größten Erfolg seiner jungen Karriere. Bei dem, aufgrund von Covid eher klein gehaltenen Bewerb, waren insgesamt vier Nationen mit 21 Sportlern am Start.

Weiter geht es für die Fallschirmspringer des HSV Red Bull Salzburg am 5. und 6. September mit der österreichischen Staatsmeisterschaft in Timmersdorf/STMK. Da 2020 die internationalen Bewerbe nur sehr eingeschränkt stattfinden, werden die Salzburger Athleten die Staatsmeisterschaft zum willkommenen Anlass nehmen, um ihre Topform zu beweisen und Titel zu verteidigen.

Fallschirm-Zielspringen

Beim Fallschirm-Zielspringen geht es darum, aus rund tausend Metern Höhe zentimetergenau auf einem Ziel zu landen, welches gerade einmal so groß wie eine Zehn-Cent-Münze ist.

(c) HSV Red Bull Salzburg

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV