Fahrzeug überschlug sich auf der B127

ST. MARTIN/MÜHLKREIS. Am Donnerstagabend kam es kurz nach 19 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B127 im Gemeindegebiet von St. Martin im Mühlkreis.

Laut ersten Informationen kam das Fahrzeug von der Straße ab, überschlug sich und kam anschließend auf der Beifahrerseite zum Liegen. Im Einsatz standen die Feuerwehren St. Martin im Mühlkreis und Plöcking, der Rettungsdienst, die Polizei sowie der Rettungshubschrauber.

Alkolenker kam von der Fahrbahn ab

Bezirk Rohrbach. Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 13. August 2020 gegen 19:10 Uhr mit einem Klein-Lkw auf der B 127 von Linz in Richtung Rohrbach. Nach einem Überholmanöver in der Gemeinde St. Martin im Mühlkreis geriet er auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und rechts von der Straße ab. Im Straßengraben fuhr er ca. 100m entlang der angrenzenden Böschung bis er schließlich auf eine Leitschiene auffuhr, wodurch das Fahrzeug auf die rechte Seite kippte. Anschließend schlittere der Klein-Lkw noch einige Meter auf der Fahrbahn dahin. Der Fahrzeuglenker erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,06 Promille Alkoholgehalt.

Bericht: Presseaussendung LPD OÖ vom 14.08.2020, 06:03 Uhr
Fotos: ©FOTOKERSCHI.AT / KASTNER

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV