Drogenlenker ohne Führerschein. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Festnahme nach EU-Haftbefehl

Bezirk Ried

Am 10. August 2020 gegen 9:45 Uhr kontrollierten Polizisten auf der Innkreisautobahn bei der Raststation Aistersheim einen Pkw mit niederländischem Kennzeichen. Bei der Überprüfung der Personalien eines 36-jährigen Rumänen stellten die Beamten fest, dass gegen diesen ein europäischer Haftbefehl besteht. Demnach wurde er in Rumänien aufgrund eines Einbruchsdiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt. Der Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Drogenlenker ohne Führerschein

Bezirk Linz-Land

Bei Verkehrskontrollen am 10. August 2020 in Traun wurde gegen 14:15 Uhr der Pkw eines 22-jährigen libanesischen Staatsangehörigen aus Linz angehalten. Dabei konnte der 22-Jährige keine Lenkberechtigung vorweisen und gab an, noch nie eine besessen zu haben. Außerdem stellten die Polizisten beim Lenker diverse Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung fest. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Bei der klinischen Untersuchung stellte die Amtsärztin die Fahruntauglichkeit fest. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Bezirk Vöcklabruck

Rennradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte am 10 August 2020 gegen 12:30 Uhr seinen Pkw auf der B151 im Gemeindegebiet von Nußdorf am Attersee Richtung Nußdorf am Attersee. Vor ihm fuhr eine 25-jährige Britin mit ihrem Rennrad. Diese wollte links zu einem parallel verlaufenden Radweg zufahren. Beim Abbiegemanöver kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw, bei dem sie gegen die Windschutzscheibe und rechte Fahrzeugseite geschleudert wurde und am linken Fahrbahnrand liegen blieb. Nach der Erstversorgung des zufällig vorbeikommenden Gemeindearztes wurde sie ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Mopeddiebstahl geklärt

Bezirk Rohrbach

Bei umfangreichen Ermittlungen gelang es Polizisten aus dem Bezirk Rohrbach, einen 22-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach auszuforschen, dem vorgeworfen wird, am 9. Mai 2020 in Aigen im Mühlkreis ein Moped gestohlen zu haben. Bei seiner niederschriftlichen Einvernahme zeigte sich der Mann auch geständig und gab zu Protokoll, das Moped des 23-jährigen Opfers aus dem Bezirk Rohrbach zufällig bei einem Pendlerparkplatz gesehen zu haben. Daraufhin habe er sich dazu entschlossen das Kleinkraftrad zu stehlen. Er schloss dieses kurz und fuhr samt Sturzhelm davon. Das Fahrzeug versteckte er dann in seinem Kellerabteil, zerlegte es in Einzelteile und veräußerte den Motor und das Hinterrad. Neben der Sicherstellung der noch vorhandenen Teile, gelang es den Ermittlern auch, den Motor und das Hinterrad wieder zu beschaffen und dem Opfer auszufolgen. Der 22-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Traktor rollte über Pkw

Bezirk Grieskirchen

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr 10. August 2020 kurz nach 19 Uhr mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine auf dem Güterweg Hörzingerwald im Ortschaftsbereich Straß bei St. Sixt, Gemeinde Neukirchen am Walde, in südliche Richtung. Die Zugmaschine war sowohl vorne als auch hinten mit einer Rundballengabel bestückt und mit insgesamt vier Rundballen beladen. Zur gleichen Zeit lenkte ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen seinen Pkw in entgegengesetzte Richtung. Aufgrund der Strohballen war die Sicht des 65-Jährigen laut seinen eigenen Angaben derart eingeschränkt, dass er den Pkw nicht bemerkt hat. Als der 35-Jährige sah, dass die entgegenkommende Zugmaschine die gesamte Breite des Güterweges einnahm, lenkte der sein Fahrzeug an den äußerst rechten Fahrbahnrand und hielt an. In diesem Moment fuhr die Zugmaschine mit der linken Spur auf den Pkw über die Motorhaube, Windschutzscheibe und das Dach auf und kippte seitlich nach rechts in eine angrenzende Wiese. Der 35-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und suchte selbstständig ein Krankenhaus auf, der 65-Jährige blieb unverletzt.

Pkw und Moped kollidierten

Bezirk Rohrbach

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 11. August 2020 gegen 13:40 Uhr mit seinem Moped auf der B127 aus Richtung St. Ulrich kommend Richtung Rohrbach. Zur gleichen Zeit wollte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach die B127 von Altenfelden kommend Richtung Neufelden überqueren. Es kam auf der Fahrbahn der B127 zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Mopedlenker und 49-jährige Beifahrer des Pkw-Lenkers wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Pkw und Moped kollidierten

Bezirk Rohrbach

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 11. August 2020 gegen 13:40 Uhr mit seinem Moped auf der B127 aus Richtung St. Ulrich kommend Richtung Rohrbach. Zur gleichen Zeit wollte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach die B127 von Altenfelden kommend Richtung Neufelden überqueren. Es kam auf der Fahrbahn der B127 zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Mopedlenker und 49-jährige Beifahrer des Pkw-Lenkers wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Pkw-Lenker vergas Tankrechnung zu bezahlen

Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Schärding

Ein 32-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger aus Deutschland betankte am 8. August 2020 gegen 8:45 Uhr seinen Pkw bei einer Raststation auf der A8 im Gemeindegebiet Suben. Nach Beendigung des Tankvorgangs begab sich der Bulgare in den Tankstellenshop und hielt sich einige Minuten außerhalb des Sichtbereichs der dort angebrachten Kameras auf. Danach bezahlte er eine 10-Tages-Vignette und verließ, ohne die offene Tankschuld zu begleichen, die Tankstelle. Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 32-Jährige von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Ried im Innkreis angehalten werden. Er gab an, dass er die Bezahlung der Tankrechnung vergessen habe und beglich den entstandenen Schaden.

Pensionist bei Arbeiten in Schottergrube schwer verletzt

Bezirk Steyr-Land

Ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land, der in einer Schottergrube in Steyr-Land Steine gelagert hatte, ersuchte am 11. August 2020 gegen 14:35 Uhr einen 45-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land mit einem Radlader einen Stein wegzuheben. Dazu wurde die Schaufel des Radladers entfernt. Der 74-Jährige wollte dafür an einem hydraulischen Bolzen die Schlaufen eines Tragegurtes einhängen. Er wies den 45-Jährigen an, den Knopf zum Schließen der Bolzen zu drücken. Dabei wurde der 74-Jährige schwer an der Hand verletzt. Der 45-Jährige leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Rettung. Der Pensionist wurde in das Krankenhaus Steyr gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV