Großes Glück für Taxilenkerin in Steyr

Mit dem Einsatzstichwort „Ölspur,Ölaustritt“ wurde die Feuerwehr Steyr am 8. August um 6.35 Uhr alarmiert. Der technische Zug rückte sofort aus, der Einsatzort war direkt vor dem Zeughaus des Löschzug 1.

Eine PKW Lenkerin fuhr mit Ihrem Taxi vom Stadtteil Ennsleite Richtung Stadteinwärts, dabei flog ein Stein von oben auf die Windschutzscheibe, durch den Schock verriss die Frau das Auto und streifte zuerst eine Mauer und dann ein Verkehrszeichen. Der Stein dürfte sich durch die starken Regenfälle der letzten Tage von einer Steinwand gelöst haben.

Stein löste sich und traf fahrenden Pkw – Stadt Steyr
Am 8. August 2020 um 6:20 Uhr fuhr eine 35-Jährige aus Steyr mit einem Taxi in Steyr auf der Eisenstraße stadteinwärts. Ungefähr auf Höhe des Hauses Nr. 15 vernahm sie einen lauten Knall und die Windschutzscheibe begann zu splittern. Auf Grund dessen verriss die 35-Jährige das Lenkrad und fuhr gegen einen Verkehrsspiegel, wobei dieser samt Standsäule umgerissen wurde. Anschließend kam der Pkw in unmittelbarer Nähe zum Stillstand. Ersterhebungen ergaben, dass sich vermutlich beim Abhang ein Stein gelöst hatte, welcher in der Folge gegen die Windschutzscheibe des Pkw prallte. 
Auf Grund der durchgeführten Ersterhebungen kann ausgeschlossen werden, dass der Stein von einer Person geworfen wurde.  Die Frau wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in der LKH-Steyr. 
Am Pkw entstand Totalschaden und dieser wurde abgeschleppt.

Quelle: Presseaussendung vom 08.08.2020, 11:46 Uhr LPD Oberösterreich

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / MADER

Großes Glück hatte eine Taxilenkerin in Steyr
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV