Campingbus rollte in Badesee

In der Nacht auf Freitag um 01:45 wurde die Feuerwehr Ottenschlag im Mühlkreis, Bezirk Urfahr-Umgebung, zu einer Fahrzeugbergung am Badesee alarmiert.

Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter Stefan Weidinger von der Feuerwehr Ottenschlag wurde festgestellt, dass ein VW Campingbus vor den Augen der Besitzerin und drei weitereN anwesenden Personen in den See gerollt ist und zur Gänze versunken war. Nach Rücksprache mit der Landeswarnzentrale Oberösterreich wurden die zuständigen Feuerwehreinsatztaucher und die Feuerwehr Reichenau im Mühlkreis zur Unterstützung nachalarmiert. Die Taucher konnten das Fahrzeug rund 30 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefen von rund 3 Meter lokalisieren. Da das Seil der Einbauseilwinde des TLFA-B 2000 der Feuerwehr Reichenau im Mühlkreis zu kurz war, wurde die Bergung mit einem Traktor und einer Forstseilwinde erfolgreich durchgeführt. Das Fahrzeug konnte nach rund eineinhalb Stunden erfolgreich geborgen werden.  Weshalb der Campingbus ins Rollen gekommen ist, ist noch Gegenstand der Erhebungen durch die Polizei.

Fotos und Text: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV