Mann nach Fahrradsturz mit Rettungshubschrauber abtransportiert – verstorben. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung (Engerwitzdorf) lenkte sein Fahrrad am 20. Mai 2020 gegen 19:30 Uhr auf dem Güterweg Luegstetten in Alberndorf in der Riedmark Richtung Unterweitersdorf. Laut Zeugenauskunft kam er in einer Linkskurve nach einem Bremsmanöver zu Sturz und blieb reglos auf der Fahrbahn liegen. Der 61-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert. Der 61-Jährige erlag am 5. August 2020 seinen schweren Verletzungen.

Brand in Mehrparteienhaus

Stadt Linz

Am 6. August 2020 gegen 3:30 Uhr wurde in einem Mehrparteienhaus im Wagner-Jauregg-Weg in Linz ein Brand entdeckt, welcher von einem Zimmer im Obergeschoß seinen Ausgang genommen haben dürfte. Fünf Bewohnern konnten das Objekt über das Treppenhaus verlassen, eine 21-jährige serbische Staatsbürgerin kletterte im Obergeschoß über ein Dachfenster auf das Dach. Von dort wurde sie von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet und anschließend mit der Rettung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern eingeliefert. Die anderen Hausbewohner erlitten keine Verletzungen. 
Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Der Eigentümer der Wohnung, in welcher das Feuer seinen Ausgang genommen hat, befindet sich derzeit im Urlaub. Brandursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.

Bezirk Linz-Land

Alkoholisierte Frau ging auf Polizistin los

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Linz Land fuhr am 5. August 2020 gegen 14 Uhr mit ihrem Pkw von einer Gemeindestraße in Neuhofen an der Krems auf einen unbefestigten Feldweg, wo sie nach ca. 800 m mit dem Fahrzeug stecken blieb. Anschließend ging sie nach Hause und gegen 19 Uhr beauftragte sie ein Unternehmen, den Pkw abzuschleppen. Der Lenker des Abschleppfahrzeuges blieb ebenfalls stecken, woraufhin die Feuerwehr Neuhofen an der Krems ausrückte, um beide Fahrzeuge zu bergen. Auf diesem Umstand wurden die Beamten einer Polizeistreife aufmerksam. Sie befragten die am Ort des Vorfalles anwesende 45-jährige Pkw-Lenkerin und stellten fest, dass diese sichtlich alkoholisiert war. Die Frau wirkte in keiner Weise an einer Klärung des Sachverhaltes mit und versuchte sich der Amtshandlung mehrfach zu entziehen. Zudem beschimpfte und beleidigte sie die amtshandelnden Beamten wüst. Die 45-Jährige wurde von einer Polizistin mehrfach wegen ihres aggressiven Verhaltens abgemahnt, sie bäumte sich jedoch vor ihr auf und versuchte auf die Beamtin einzutreten bzw. ihr ins Gesicht zu spucken. Daraufhin wurde die Frau festgenommen und zur Polizeiinspektion Neuhofen an der Krems gebracht, wo sie sich beruhigte. Einen Alkotest verweigerte sie, der Führerschein konnte nicht abgenommen werden, da sie keinen besitzt. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Linz und die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land folgen.

Diebe stahlen Kupferkabel

Bezirk Perg

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Zeit zwischen 5. August 2020, 21:30 Uhr, und 6. August 2020, 1:30 Uhr, von einem Firmenareal in der Stadt Perg ca. 300 m Kupferkabel. Die 4-poligen Kabel wurden als Krankabeln genutzt und waren im Firmenareal verlegt. Sie wurden abgeschnitten, die Isolierung dabei entfernt und im Gelände liegen gelassen. Der entstandene Gesamtschaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Versuchter Raubüberfall auf Wettbüro

Stadt Steyr, Landeskriminalamt OÖ

Ein bisher unbekannter Täter läutete am 6. August 2020 kurz vor der Sperrstunde um 4 Uhr bei der Eingangstür eines Wettbüros in der Stadt Steyr. Als der Angestellte die Tür öffnete, ging der unbekannte Täter zu einem Pult und forderte mehrmals Geld. Dabei hielt er ein Küchenmesser in der Hand.  Als ein weiterer, großgewachsener und korpulenter Angestellter sich von einem Hocker erhob und den unbekannten Täter ansprach, verließ dieser das Lokal ohne Beute und flüchtete. Die Angestellten erstatteten Anzeige bei der Polizei, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen.

Vandalen in Tiefgarage

Stadt Linz

Drei Linzer im Alter von 14 bis 21 Jahren und eine Linzerin, 16 Jahre alt, werden beschuldigt, in der Nacht zum 5. August 2020 bei einer Garage am Bahnhof in Linz den Einfahrtsschranken beschädigt zu haben, indem sie diesen nach vorne drückten. Zudem schlugen sie das Glas einer Schiebetür mit einem Fahrradsattel ein. Weiters versprühten sie den Inhalt eines Feuerlöschers in der Tiefgarage. Aufgrund einer Videoüberwachung konnten die Täter ausgeforscht werden, sie zeigten sich geständig. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen.

Unbekannter schlich sich in Wohnung ein

Stadt Linz

Ein bisher unbekannter Täter betrat unter dem Vorwand Messungen durchführen zu müssen am 4. August 2020, nachmittags, eine Wohnung in der Körnerstraße in Linz und verließ diese nach einem Aufenthalt von ca. fünf Minuten wieder. Am nächsten Tag bemerkte die 82-jährige Wohnungsinhaberin das Fehlen von mehreren Tausend Euro. Ein zweiter Täter dürfte sich vermutlich am Vortag während der vermeintlichen Messung in die Wohnung eingeschlichen und das Geld gestohlen haben.

Unfall im Kreuzungsbereich

Bezirk Ried

Ein 72-jähriger Kroate aus Deutschland fuhr am 5. August 2020 gegen 17:20 Uhr mit seinem Pkw auf der Lambrechtener Landesstraße von Lambrechten kommend in Richtung Kreuzung mit der Andorfer Landesstraße. Vor der Einmündung in die bevorrangte Andorfer Landesstraße hielt er sein Fahrzeug kurz an, um sich zu orientieren. Dazu fuhr er dann ein kurzes Stück in die Kreuzung ein.
Zur gleichen Zeit fuhr ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Ried mit seinem Pkw auf der Andorfer Landesstraße von Utzenaich kommend in Richtung Andorf. Er konnte dem einfahrenden Pkw nicht mehr ausweichen und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen die Front des Fahrzeuges. In weiterer Folge geriet er ins Schleudern, kam nach mehr als 70 m rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun, wo der Pkw am Dach zu liegen kam. Der 18-Jährige und seine Insassen, ein 16-jähriges Mädchen und ein 13-jähriger Junge, beide aus dem Bezirk Ried, sowie die im Pkw des 72-Jährigen mitfahrende ebenfalls 72-jährige Gattin, wurden beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch ein Notarztteam ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV