Bad Goisern: Brand im Goiserer Ortszentrum

Polizeibericht

Gartenhüttenbrände im Bezirk Gmunden

Am 4. August 2020 gegen 11:10 Uhr kam es in Bad Goisern zu einem Vollbrand einer Gartenhütte. Eine Gruppe von Urlaubern hatte am 3. August 2020 gegrillt und am 4. August 2020 die Reste der Holzkohle in einem Komposter hinter der Hütte entsorgt. Durch den Brand kamen keine Personen zu Schaden. An der Hütte und an dem darin gelagerten Inventar entstand erheblicher Sachschaden. Ebenso wurden diverse Objekte, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, beschädigt.
Gegen 16:10 Uhr ereignete sich auch in Gmunden ein Brand einer Gartenhütte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Holzhütte in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte gegen 16:50 Uhr den Brand unter Kontrolle bringen. Es kamen keine Personen zu Schaden, aber es entstand ein erheblicher Sachschaden. Ermittlungen zur Brandursache werden geführt.

Gartenhüttenbrände im Bezirk Gmunden – Nachtrag

Bei der Begehung der Brandstelle in Gmunden stellten ein Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Oberösterreich und Ermittler des Landeskriminalamtes OÖ keine Hinweise auf Brandbeschleuniger fest. Ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 4. August 2020:
Am 4. August 2020 gegen 11:10 Uhr kam es in Bad Goisern zu einem Vollbrand einer Gartenhütte. Eine Gruppe von Urlaubern hatte am 3. August 2020 gegrillt und am 4. August 2020 die Reste der Holzkohle in einem Komposter hinter der Hütte entsorgt. Durch den Brand kamen keine Personen zu Schaden. An der Hütte und an dem darin gelagerten Inventar entstand erheblicher Sachschaden. Ebenso wurden diverse Objekte, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, beschädigt.
Gegen 16:10 Uhr ereignete sich auch in Gmunden ein Brand einer Gartenhütte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Holzhütte in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte gegen 16:50 Uhr den Brand unter Kontrolle bringen. Es kamen keine Personen zu Schaden, aber es entstand ein erheblicher Sachschaden. Ermittlungen zur Brandursache werden geführt.

Feuerwehrbericht:

Ein Nebengebäude stand am 4. August 2020 in Bad Goisern in Vollbrand, ein Brandübergriff auf nahe Wohngebäude konnte gerade noch verhindert werden.

Im dicht verbauten Goiserer Ortszentrum war ein hölzernes Nebengebäude in Brand geraten, durch die Hitzeeinwirkung war es bereits zu Schäden an benachbarten Wohngebäuden gekommen und eine weitere Brandausbreitung drohte. So stellte sich die Lage dar, als die ersten Kräfte der Feuerwehren Bad Goisern und St. Agatha an der Einsatzstelle eintrafen. Unverzüglich wurde mit mehreren Rohren aus den Tanklöschfahrzeugen die Brandbekämpfung aufgenommen und so ein Brandübergriff gerade noch verhindert. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurden von einem nahen Hydranten und der Traun Zubringleitungen errichtet. Weiters musste gelagertes Inventar aus der Hütte geräumt werden, um auch verborgene Glutnester ablöschen zu können. Seitens der beiden Feuerwehren standen 63 Mann im Einsatz, die Ermittlungen zur Brandursache durch die Polizei laufen.

Fotos: © FF Bad Goisern

Quelle: www.ff-badgoisern.at

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV