Testspielremis der Roten Bullen gegen Bravo Ljubljana

Smaragd-Arena: FC Red Bull Salzburg – NK Bravo Ljubljana 2:2 (1:1). Tore: Szoboszlai (18.), Adeyemi (48.) bzw. Zinko (4., 78.)

Im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 gab es zwischen dem FC Red Bull Salzburg und NK Bravo Ljubljana ein 2:2 (1:1). Die Treffer der Roten Bullen erzielten Dominik Szoboszlai und Karim Adeyemi.

DIE MATCH-ANALYSE:

Die ersten Minuten des Spiels verschliefen die Roten Bullen ein wenig. Daraus resultierte auch gleich der Führungstreffer der beweglichen Slowenen durch Luka Zinko. Aber nur wenige Minute später gelang den Salzburgern der Ausgleich. Andreas Ulmer war es, der mit gutem Forechecking den Ball erobern konnte und Dominik Szoboszlai bediente, der mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze verwertete. Bei immer stärker werdendem Regen blieb NK Ljubljana weiterhin mit schnellen Vorstößen gefährlich. Für die Salzburger scheiterte der eingewechselte Luka Sucic mit einem Weitschuss knapp. Und kurz vor der Pause setzte der ebenfalls eingewechselte Karim Adeyemi nach gutem Alleingang den Ball an die Stange.

Die zweite Halbzeit begann spektakulär! Nach wenigen Sekunden wurde das vermeintliche 2:1 für den FC Red Bull Salzburg durch Karim Adeyemi wegen Abseits aberkannt. Nur wenig Sekunden später war es erneut der 18-jährige Deutsche, der traf – diesmal regulär zur Führung. Der Ausgleich gelang den Laibachern wieder durch Zinko, der einen Freistoß auf glattem Terrain zum 2:2 verwandeln konnte. Eine Drangperiode in den letzten Minuten brachte kein zählbares Ergebnis mehr, es blieb bei einem gerechten Remis.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:

Bei den Roten Bullen kamen heute alle fitten Spieler rund 30 Minuten zum Einsatz.
Amar Dedic musste rund 15 Minuten vor dem Spielende nach einem Schlag gegen den Oberschenkel vom Feld, für ihn kam Luka Sucic wieder ins Spiel.
Zlatko Junuzovic wurde aufgrund einer Knieblessur nicht eingesetzt, er trainiert derzeit individuell.
Für Neuzugang Oumar Solet kam ein Einsatz nach seiner Knieverletzung noch zu früh. Er trainiert jedoch schon phasenweise mit der Mannschaft.
Torhüter Daniel Antosch fehlte wegen Rückenproblemen.
Die nächste Trainingseinheit in Bramberg findet morgen um 10:00 Uhr statt, am Dienstagnachmittag steht aktive Erholung auf dem Programm.
Danach kommt es um 19:00 Uhr im Hotel „Das Bramberg“ (Senningerfeld 30–35, 5733 Bramberg am Wildkogel) zu einem Fußballstammtisch, bei dem Christoph Freund, Jesse Marsch und Karim Adeyemi mit dabei sein werden. Medienvertreter sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, es können jedoch auch vorab Fragen per Mail (medien@redbullsalzburg.at) gestellt werden. Der Fußballstammtisch wird auf www.redbullsalzburg.at live übertragen.

SCHIEDSRICHTER: Thomas Hochstaffl

AUFSTELLUNG:

Coronel (45. Walke); Farkas (46. Kristensen), Ramalho (46. Vallci), Onguene (46. Wöber), Ulmer (46. Dedic); Berisha (32. Sucic/61. Okugawa), Seiwald (46. Camara), Bernede (46. Mwepu), Szoboszlai (32. Okafor/61. Pokorny); Daka (32. Adeyemi/61. Adamu), Prevljak (46. Koita)

STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Jesse Marsch: „Anfangs war ich nicht zufrieden, weil wir nicht bereit waren, das Spiel anzunehmen. Wir haben zu viele Zweikämpfe verloren und sind deshalb auch rasch in Rückstand geraten. Aber es war auch ein Warnschuss für uns, wir haben danach besser gespielt. Die zweite Halbzeit war dann sehr gut – die Energie, das Tempo mit dem Ball und auch das Spiel gegen den Ball haben gepasst. Schade, dass wir kurz vor dem Ende noch den Ausgleich erhalten haben. Insgesamt war es ein gutes erstes Testspiel mit vielen Dingen, die wir mitnehmen können.“

Albert Vallci: „Mit dem Ergebnis bin ich definitiv nicht zufrieden. Wir sind nicht sehr gut gestartet, haben uns mit Fortdauer der Begegung zwar mehr Szenen herausspielen können, sind aber dabei nicht so richtig zwingend geworden. Im ersten Testspiel gab es ein paar gute Sachen, aber mehr Sachen, an denen wir noch arbeiten müssen.“

Logo: FC Red Bull Salzburg

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV