Veranstaltungen im Museum der Stadt Bad Ischl

Alle Veranstaltungen werden durchgeführt und organisiert vom Verein der Freunde des Museums der Stadt Bad Ischl. 

Nach wie vor gilt: Maskenpflicht, Abstand halten und beschränkt Besucherzahlen.

Freitag 7. August

19.30 Uhr

Museum der Stadt Bad Ischl

DIE STARS IN DER MANEGE DER OPER – Große Baritonstimmen der Vergangenheit

Eine Musikdokumentation, zusammengestellt und präsentiert von Rudolf Wallner.

Eintritt freiwillige Spende

Begrenzte Besucherzahl, Abstand halten, Masken

Nach den Nostalgievorträgen über große Tenöre und große Soprane der Vergangenheit ist nun die schönste aller Stimmlagen an der Reihe!

Eine umfangreiche Film – und Tonparade mit zahlreichen Raritäten und akustischen Kostbarkeiten bringt die ganz Großen des Baritonfaches in lebendige Erinnerung: von Victor Maurel, dem ersten Jago in Verdis „Otello“, über Ettore Bastianini, Leonard Warren, George London und Nicolae Herlea bis zu Hermann Prey und Renato Bruson.

Sie, lieber Gast,  werden wieder in Stimmnostalgie schwelgen!

„Der alte Kaiser, wie nur einer ihn sah“

Zum 190. Geburtstag von Kaiser Franz Joseph 

Lesung mit Wolfram Huber

Am Klavier Ralph Petruschka

Montag, 1o. August

19.3o Uhr

Museum der Stadt Bad Ischl

Eintritt freiwillige Spende

Am Montag, dem 10. August, widmet sich Wolfram Huber im Museum um 19 Uhr 30 auf eine ganz spezielle Weise diesem Jubiläum:

Den Kaiser, seine Umgebung, seine Gewohnheiten und Vorlieben wie auch seine Abneigungen, seine Aussprüche und sein Umgang mit der Familie und speziell mit seiner Gattin Elisabeth – kein anderer konnte das so authentisch schildern wie jener Mann, der von 1894 bis zum Tod des Monarchen sein ständiger Begleiter war und der ihm so nahe kam wie kein anderer: Es handelt sich um Eugen Ketterl, seinen Leibkammerdiener, der – zumindest allem Anschein nach – wahrheitsgetreu von seinen Erlebnissen bei Hof und auf Reisen berichtet. Dabei bedient er keine überlieferten Klischees, im Gegenteil, er nimmt sich kein Blatt vor den Mund, wenn er etwa von Kaiserin Elisabeth- trotz aller Hochachtung- sagt, sie sei als Gattin „ungeeignet“ gewesen. 

      Das Publikum erfährt auch so einiges von den seltsamen Zu- und Umständen in der Kaiservilla von Bad Ischl, den hygienischen Verhältnissen, immer wieder und besonders aber auch von den Charaktereigenschaften des alten Monarchen – bis hin zum 1. Weltkrieg, seinem Verhalten in dieser schweren Zeit und seinem Ableben.

    Ein spannender, aufschlussreicher und bewegender Abend, an dem Ralph Petruschka am Klavier das Seine dazu beitragen wird.

Dienstag 11. August

Kaiser, Fürst und PhonoGRAF – Das Salzkammergut und seine aristokratischen Gäste in historischen Tonaufnahmen

19.3o Uhr

Museum der Stadt Bad Ischl

Eintritt freiwillige Spende

Achtung : Maske, Abstand halten, beschränkte Besucherzahl

Das Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1899 als erstes Schallarchiv der Welt gegründet, verwahrt unter anderem über 4000 historische Sprach- und Musikaufnahmen, die zum UNESCO-Weltdokumentenerbe zählen. Dazu gehören auch Stimmporträts von Mitgliedern des Herrscherhauses sowie Angehörigen des alten Adels und der sogenannten Zweiten Gesellschaft (nobilitierte Politiker, Künstler etc.). Nicht wenige von ihnen weilten seinerzeit im Salzkammergut zur Sommerfrische – wie etwa Erzherzog Rainer, Hans Graf Wilczek, Ernest von Koerber, Eugen von Böhm-Bawerk, Adolf von Sonnenthal, Marie von Ebner-Eschenbach oder Hugo von Hofmannsthal.

Neben den Stimmporträts des Phonogrammarchivs werden auch aus anderen Quellen stammende Aufnahmen prominenter Besucher im Rahmen eines PowerPoint-Vortrags präsentiert – wobei ein Tondokument natürlich nicht fehlen darf: jenes von Kaiser Franz Joseph, dem treuesten Gast von Bad Ischl.

Mag. Christian Liebl, MSc, ist seit 1994 am Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Wien) tätig, wo er sich insbesondere mit dessen Historischen Beständen (1899–1950) beschäftigt.

.—

Gesendet von:

Museum der Stadt Bad Ischl

O6132 25476

Titelbild: Museum der Stadt Bad Ischl  |  © Tourismusverband Bad Ischl

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV