Bezirk Vöcklabruck: Versuchte Vergewaltigung – Nachtrag

Bezirk Vöcklabruck

Zur unten angeführten Presseaussendung wird Folgendes berichtet:
Nach umfangreichen Erhebungen durch Polizisten aus Vöcklabruck konnte mit Hilfe der Bevölkerung ein 28-jähriger italienischer Staatsbürger als dringend Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Gegen ihn wurde von der Staatsanwaltschaft Wels ein Europäischer Haftbefehl veranlasst, welcher am 8. Juli 2020 in Palermo von den italienischen Behörden vollzogen wurde. 

Presseaussendung vom 6. Juni 2020:
Ein bislang unbekannter Mann schlief am 26. Mai 2020 gegen 1:30 Uhr vorerst im Wartebereich des Bahnhofgebäudes in Vöcklabruck. Als er sein späteres Opfer, eine 18-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck, sah, verfolgte er dieses. Er begrapschte sie an der Oberbekleidung und im Gesäßbereich. Im Bereich einer Bushaltestelle kam das Mädchen zum Liegen und der Unbekannte versuchte sie zu vergewaltigen. Das Opfer begann laut zu schreien, weshalb die Tat von zwei Passanten bemerkt wurde. Als der Täter das erkannte flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Staatsanwaltschaft Wels hat nun die Veröffentlichung von Lichtbildern des Unbekannten angeordnet.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV