Aktuelle Situation COVID 19 in OÖ (Stand 31. Juli 2020, 15 Uhr): 45 Neuinfektionen

Neuinfektionen:

  • Seit gestern gab es 45 Neuinfektionen in Oberösterreich (Fälle aktuell: 436 mit Stand 12 Uhr).
  • Bei Fällen, die auf Reiserückkehrer/innen zurückzuführen sind, ist ein Anstieg auf in Summe 162 (+9) Fälle zu verzeichnen. Bisher gibt es 110 Fälle von Reisenden, die in Summe 52 Folgefälle ausgelöst haben.
  • Beim bekannten Cluster „Freikirche“ ist die Lage weiterhin stabil (244 Personen).
  • Der Umfang der Fallhäufung in St. Wolfgang hat sich auf 75 (+5) Personen erhöht. Alle Mitarbeiter/innen in den von Covid-19-Fällen betroffenen Hotels werden in Zusammenarbeit mit der AGES am 4. August 2020 erneut getestet. Die Sperrstunde in St. Wolfgang wird vorerst bis inkl. 9. August auf 23 Uhr vorverlegt, ebenso bleiben die beiden Lokale „13er Haus“ (Markt 13) und „W3“ (Markt 30) bis inkl. 9. August freiwillig geschlossen.

Anzahl Testungen in OÖ (der vergangenen 14 Tage):

  • 30. Juli: 1.439
  • 29. Juli: 1.557
  • 28. Juli: 1.787
  • 27. Juli: 1.493
  • 26. Juli: 1.277
  • 25. Juli: 726
  • 24. Juli: 1.476
  • 23. Juli: 1.303
  • 22. Juli: 1.352
  • 21. Juli: 1.607
  • 20. Juli: 1.318
  • 19. Juli: 859
  • 18. Juli: 987
  • 17. Juli: 1.431

Alten- und Pflegeheime:

  • Aktuell sind 4 Mitarbeiter/innen und 1 Bewohner/innen von 5 Alten- und Pflegeheimen in OÖ von Covid-19 betroffen. (Stand 30.7.20)

Oö. Krankenhäuser:

  • Im Zentrallabor des Kepler Universitätsklinikums wurden bislang acht Mitarbeiter/innen positiv auf Covid-19 getestet. Alle notwendigen Maßnahmen gemäß behördlicher Auflagen wurden in die Wege geleitet, die Mitarbeiter/innen wurden informiert und die Situation wird intensiv beobachtet. Der Betrieb kann aufrechterhalten werden, negative Effekte auf den Versorgungsauftrag sind im Moment nicht zu erwarten. 
  • Geschlossene Stationen/Abteilungen aufgrund von Covid-19: Keine
  • In den 15 oö. Spitälern werden ausreichend Kapazitäten (rund 300 Intensiv- und Normalbetten) für Covid-Patient/innen vorgehalten. Diese Zahl kann sich durch Adaptierungsmaßnahmen ändern, sollte es zu einem Anstieg der Infektionszahlen kommen.

Keine aktuellen Todesfälle

Quarantänezeit wird auf 10 Tage verkürzt: Land Oberösterreich richtet sich nach Empfehlung des Bundes

Bisher mussten sich mit Covid 19-infizierte Personen sowie Kontaktpersonen der Kategorie 1 (enge Kontakte) 14 Tage in Quarantäne begeben. Laut neuesten Empfehlungen des Bundes und des deutschen Robert-Koch-Instituts, soll dieser Zeitraum auf zehn Tage verkürzt werden. Das Land Oberösterreich wird diese Empfehlungen übernehmen, bereits ab morgen werden die behördlichen Bescheide dementsprechend ausgestellt. Bereits bis zu diesem Datum ausgestellte Bescheide behalten ihre Gültigkeit.

„Wir lernen das Virus jeden Tag neu kennen und dementsprechend passen wir Vorgaben und Vorgehensweisen auch regelmäßig der Situation und den neuesten Erkenntnissen an. Selbstverständlich richten wir uns dabei nach den Empfehlungen von Expertinnen und Experten. Deshalb wird sich Oberösterreich an die Linie des Bundes anpassen und ab 1. August statt bisher 14 nur mehr zehn Tage Quarantäne verhängen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Das bedeutet: Infizierte Personen und Personen der Kontaktkategorie 1 nach dem letzten ansteckenden Kontakt, werden nur mehr zehn Tage abgesondert.

Für infizierte Personen in häuslicher Quarantäne gilt:

– Beendigung der Quarantäne frühestens zehn Tage nach Symptombeginn und mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit (bei leichten Krankheitssymptomen)

– Beendigung der Quarantäne frühestens zehn Tage nach Symptombeginn (bei asymptomatischem Krankheitsverlauf)

Für Personen der Kontaktkategorie 1 gilt:

– Beendigung der Quarantäne nach zehn Tagen, falls in diesem Zeitraum keine Symptome auftauchen

„Bei einem Auftauchen von Symptomen während der Quarantäne gilt weiterhin: 1450 wählen und zuhause bleiben“, so Stelzer und Haberlander. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV