17-Jähriger verunglückte tödlich//Phosphor-Handgranate explodierte auf Acker. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 30. Juli 2020 mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Motorcross-Bike auf einem privaten Forstweg im Gemeindegebiet von Arnreit. Dabei dürfte er beim Bergauffahren die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, wodurch er zu Sturz kam. Während die Maschine auf dem Weg liegen blieb wurde der Lenker über das Fahrzeug in eine steile Böschung katapultiert.
Der verunglückte Motorradfahrer wurde am 31. Juli 2020 gegen 10:40 Uhr von einem „Nordic-Walker“ gefunden. Der Mann verständigte die Einsatzkräfte, welche kurze Zeit später an der Unfallstelle eintrafen. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des 17-Jährigen feststellen. Der genaue Unfallzeitpunkt ist nicht bekannt, dürfte jedoch schon längere Zeit zurück gelegen sein.

Mit Traktor verunglückt

Bezirk Steyr-Land

Ein 62-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Steyr-Land düngte am 31. Juli 2020 gegen 14:20 Uhr in Maria Neustift eine Wiese. Dabei fuhr er mit einem Traktor und einem angehängten Miststreuer in einem sehr steilen Gelände. Beim Rückwärtsfahren rutschte der Anhänger aufgrund der Steilheit rückwärts und zog das Zugfahrzeug mit sich. Nach ca. 50 Meter Rutschphase stellte sich der Anhänger quer und das Gespann überschlug sich. Das Gefährt wurde beim Waldrand von Bäumen abgefangen, wo es auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand kam.
Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und ging zum ca. 200 Meter entfernten Wohnhaus. Angehörige verständigten die Rettung, welche den Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Steyr einlieferte.

Bezirk Perg

Phosphor-Handgranate explodierte auf Acker

Am 31. Juli 2020 gegen 14:15 Uhr explodierte auf einem Acker in der Gemeinde Katsdorf ein vorerst unbekannter Gegenstand, welcher in weiterer Folge einen Feldbrand auslöste. Anrainer verständigten die Feuerwehr, die den kleinflächigen Brand binnen weniger Minuten löschte. Bei näherr Begutachtung der Brandstelle konnte als Brandursache ein ca. 10 cm langes, zylinderförmiges Objekt aus Metall festgestellt werden. Ermittlungen durch ein sachkundiges Organ der Polizei ergaben, dass es sich bei dem Objekt um eine Phosphor-Handgranate aus der Kriegszeit handelt. Da das Kriegsrelikt noch nicht ganz abgebrannt war, wurde es bis zur Abholung durch den Entminungsdienst des Bundesheeres in einen Kübel mit Wasser gegeben.

Forstunfall

Bezirk Gmunden

Ein 37-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden war am 31. Juli 2020 um ca. 10:40 Uhr am Schwereck im Gemeindegebiet von Grünau im Almtal alleine mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. Im Zuge dieser Arbeiten wollte der Forstarbeiter einen unter Spannung stehenden Baum fällen. Beim Fällschnitt drehte sich der Wurzelstock in seine Richtung und prallte gegen ihn, sodass der Mann im steilen Gelände mehrere Meter abstürzte. Der 37-Jährige wurde unbekannten Grades verletzt. Der Abtransport des Verletzten zum Landeplatz des Notarzthubschraubers erfolgte durch Kräfte der Bergrettung Steyrling. In weiterer Folge wurde der Mann in ein Krankenhaus nach Linz gefolgen. Im Einsatz befanden sich vier Mann der Bergrettung Steyrling, sowie ein Alpinpolizist.

Frontalzusammenstoß auf der B139

Bezirk Linz-Land

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 31. Juli 2020 gegen 16:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B139 in der Gemeinde Neuhofen an der Krems in Richtung Bad Hall. Zur gleichen Zeit fuhr eine 37-Jährige aus dem Bezirk Steyr Land mit ihrem Pkw in die entgegengesetzte Richtung. Im Pkw der Frau befanden sich ihr 4-jähriger Sohn sowie ihre 54-jährige Mutter.
In etwa bei Strkm 24,1 kollidierten die beiden Fahrzeuge auf dem geraden Straßenstück frontal, wobei der 43-jährige Mann schwere Verletzungen erlitt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Kepler Uniklinikum geflogen. Die Fahrzeuglenkerin und ihr Sohn wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Steyr eingeliefert, die 54-jährige Frau ebenfalls mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Linz.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B139 war im Bereich der Unfallstelle von 16:30 Uhr bis 17:40 Uhr gesperrt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV