Sturmschäden in der Gemeinde Ottnang am 28.07.

Am 28.07.2020 zog ein schweres Unwetter über unser Einsatzgebiet Ottnang am Hausruck. Starker Hagel mit Hagelkörner bis zu 5cm Durchmesser richteten enorme Schäden an. Um 18:12 Uhr wurden wir zum ersten Einsatz gerufen. In Summe waren es 12 Einsätze in unserem Löschbereich, die von den Kameraden der FF Ottnang abgearbeitet werden mussten. Die meisten Sturmschäden gab es in der Ortschaft Bärnthal.

Am nächsten Tag, 29. Juli 2020, wurden wir zu weiteren Einsätzen alarmiert. In der Ortschaft Schachen wurden zwei Häuserdächer mit Planen, Pistolenschaum und Dachziegeln provisorisch repariert. Insgesamt standen 9 Mann mit 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Die größte Herausforderung an diesem Tag, war jedoch ein Gewerbebetrieb in der Attnanger Straße. Dort hat der Hagel ca. 6500 mDachfläche der Produktionshalle durchlöchert. 4000 m2 müssen mit Planen abgedeckt werden und weitere 2500 m2 werden noch mit Pistolenschaum ausgebessert. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Frankenmarkt mit der Teleskopmastbühne, sowie die Höhenrettergruppe alarmiert. Die Arbeiten wurden am Mittwoch um 19:30 Uhr vorerst gestoppt. Im Einsatz waren die FF Frankenmarkt mit 7 Mann und zwei Fahrzeugen, die FF Ottnang mit 9 Mann und 3 Fahrzeugen sowie, 5 Mitarbeiter der beteiligten Firma.

Am darauffolgenden Tag wird wieder zum Objekt ausgerückt. Umliegende Feuerwehren haben uns für morgen ihre Hilfe und Unterstützung zugesagt.

Fotos: FF Ottnang am Hausruck

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV