Covid-19 – Aktuelle Situation St. Wolfgang:62 positive Fälle

Alle Tests in Oberösterreich ausgewertet – davon in Summe 62 positive Corona-Fälle – Mitarbeiter/innen in neu hinzugekommenen Betrieben werden heute getestet – Hotline für Gäste eingerichtet –  vorverlegte Sperrstunde auf 23 Uhr bleibt vorerst – Lokale „13er Haus“ und „W3“ weiterhin freiwillig geschlossen

Von den am Sonntag in St. Wolfgang abgenommenen Proben sind nun alle 419 Testabstriche ausgewertet. Die Auswertung der letzten Proben hat zu keinen zusätzlichen positiven Personen geführt. Gesamt sind nun in Oberösterreich seit Mittwoch 1183 Tests durchgeführt worden, davon 62 positive Fälle. Das entspricht 5.2 % der Getesteten. Unter den positiven Fällen befinden sich 56 Mitarbeiter/innen, 3 Gäste und 3 Jugendliche aus der Umgebung.

„Es ist uns in den letzten Wochen gelungen, alle Cluster im Land zu stabilisieren. Unser jetziges Bemühen ist es, die Situation in St. Wolfgang zu stabilisieren. Dabei sind wir nach heutigem Stand auf einem guten Weg. Aber es muss uns bewusst sein: Ein Urlaub 2020 ist anders als 2019 und jeder Urlaub in den Jahren zuvor. Es wird in diesen Bereichen mehr Verantwortungsgefühl jedes Einzelnen brauchen und die Einhaltung der bestehenden Regeln und Hygienemaßnahmen“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Die Bezirksverwaltungsbehörde vor Ort informiert all jene Bezirksverwaltungsbehörden österreichweit, in denen die betroffenen Personen ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben

Im Zuge der Probenauswertungen vom Sonntag sind noch drei weitere betroffene Betriebe zu Tage getreten. Hier werden heute umfangreiche Tests in der Belegschaft und das Kontaktpersonenmanagement durchgeführt.

Hier ein Gesamtüberblick über die Betriebe, in denen sich Covid-19 infizierte Personen aufgehalten haben bzw. im Service beschäftigt waren.

St. Wolfgang:

·         „13er Haus“ (Markt 13)

·         „W3“ (Markt 30)

·         „Seevilla“ (Markt 17)

·         „Hotel Peter“ (Markt 54)

·         „Hotel Furian“ (Sternallee 196)

·         „Pizzeria Mirabella“ (Markt 152)

·         „Scalaria“ (See 1)

·         Strandhotel Margaretha“ (Markt 67)

·         „Gusteria“ (Markt 8)

·         „Landhotel Berau“ (Schwarzenbach 16)

·         „Weisses Rössl“ (Markt (74)

·         „Zum Weissen Hirschen“ (Markt 73)

·         „Hubertuskeller“ (Markt 46)

·         „Cafe Wallner“

·         „Vitalhotel Wolfgangsee“

·         Hotel Bürglstein (neu) (Schwarzenbach 19)

·         Hotel Landhaus zu Appesbach (neu) (Au 18)

Ortschaft Ried/St. Gilgen/Bundesland Salzburg

·         „Landgasthof Leopoldhof“ (Ried 8)

·         Badeplatz Postalmsee

Strobl (Bundesland Salzburg)

·         Gasthaus Kirchenwirt (neu) (Bürglstraße 2)

Sonstige

·         ADEG St. Wolfgang (Markt 4) 

·         Fa. Adler Bad Ischl (Architekturbüro, in Hotel gearbeitet)

Laut Mitteilung der betroffenen Beherbergungsbetriebe wurden die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen eingehalten. Es wurde ein Mund-Nasen-Schutz bei Kontakt mit Gästen bzw. Kund/innen getragen. Es wurden auch alle weiteren Mitarbeiter/innen der Betriebe vorsorglich getestet.

Die beiden Lokale „13er Haus“ und „W3“ bleiben vorerst freiwillig bis inkl. 2. August geschlossen. Die Sperrstunde für alle Gastgewerbebetriebe im Gemeindegebiet St. Wolfgang wurde auf 23 Uhr vorerst bis inkl. 2. August vorverlegt.

Weiters wurde von der Gemeinde St. Wolfgang in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft Gmunden, dem Tourismusverband und dem Land OÖ eine Gäste-Hotline unter der Telefonnummer 06138/8003-11 eingerichtet. Diese hilft Ihnen bei Fragen gerne jederzeit weiter.

Personen, die sich im Zeitraum vom 15. Juli bis dato in einem der obigen Betriebe oder längere Zeit in der Region mit mehreren Personen in engerem Kontakt aufgehalten haben, wird präventiv geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes sollte umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktiert werden. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV