Fünfköpfige Familie bei Unfall verletzt//Hausboot gekentert. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Fünfköpfige Familie bei Unfall verletzt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war mit seinem Pkw am 26. Juli 2020 gegen 12:25 Uhr gemeinsam mit seiner 33-jährigen Lebensgefährtin und den drei Söhnen, 2, 4 und 7 Jahre alt, auf der A7 Mühlkreisautobahn Richtung Freistadt unterwegs. Im Bereich der Autobahnausfahrt Treffling kam der Wagen aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte einige am Fahrbahnrand befindliche Straßeneinrichtungen und kam in einem dichten Gestrüpp zum Stillstand. Alle fünf Autoinsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Kepler Universitätsklinikum Linz eingeliefert.

Hausboot gekentert

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 25. Juli 2020 gegen 19:10 Uhr gemeinsam mit drei Freunden mit seinem selbstgebauten Hausboot auf der Donau, Höhe Brandstett – Feldkirchen/Goldwörth, flussaufwärts Richtung Linz. Zwei weitere Bekannte begleiteten das Boot nebenbei auf einem Schlauchboot. Auf Höhe Oberlandshaag, Gemeinde Feldkirchen an der Donau, geriet das Boot aufgrund eines Fahrfehlers ins Wanken und kippte schließlich um. Dabei fielen alle Passagiere vom Boot, konnten sich aber über Wasser halten. Unfallzeugen verständigten sofort die Einsatzkräfte. Auch die beiden Personen auf dem Begleitschlauchboot leisteten Erste Hilfe. Die beteiligten Personen konnten von der Feuerwehr aus dem Wasser gerettet werden, es wurde niemand verletzt. Das Hausboot wurde von der Feuerwehr wieder aufgerichtet und anschließend in den Hafen von Oberlandshaag abgeschleppt.

Illegale Party aufgelöst

Bezirk Freistadt

Ein 24-Jähriger vereinbarte mit einem 51-Jährigen, beide aus dem Bezirk Freistadt, auf dessen Privatgrund in der Nacht von 24. auf 25. Juli 2020 eine Geburtstagsfeier im kleinen Rahmen zu veranstalten. Gegen 2 Uhr erstatteten mehrere Anrainer aufgrund lauter Musik Anzeige. Die Polizisten entdeckten schließlich die nicht angemeldete Feier, bei der etwa 200 bis 300 Personen anwesend waren. In den Morgenstunden bemerkte auch der 51-Jährige das Ausmaß der Feier und forderte den 24-Jährigen auf, das Gelände zu räumen. Es befanden sich noch etwa 70 Personen in diesem Bereich. Bei Verkehrskontrollen wurden zwei Führerscheine abgenommen sowie drei Mal die Weiterfahrt untersagt. Der 24-Jährige wird wegen mehrerer Delikte bei der BH Freistadt angezeigt.

Jugendliche bei Reitunfall verletzt

Bezirk Braunau

Eine 17-Jährige aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung machte am 26. Juli 2020 gegen 10:45 Uhr in einer Reithalle in Moosdorf mit einem neunjährigen Hengst Übungen. Als sie auf dem Pferd saß, stieg der Hengst plötzlich hoch und überschlug sich. Dabei kam die Jugendliche unter dem Pferd auf dem Sandboden zum Liegen. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 6“ in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

Bezirk Braunau

19-Jähriger nach Drohung mit Messer festgenommen

Eine 46-Jährige aus dem Bezirk Braunau erstattete am 23. Juli 2020 Anzeige, dass ihr Kater gestohlen worden sei. Dabei gab sie auch einen vermutlichen Täter an, einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. Am 25. Juli 2020 gegen 9:45 Uhr begab sich die 46-Jährige gemeinsam mit ihrem 58-jährigen Freund zu der Wohnadresse des 19-Jährigen und fragte nach dem Kater. Der 19-Jährige geriet in Rage und bedrohte den 58-Jährigen mit dem Umbringen. Kurze Zeit später fuhren die Eltern der 46-Jährigen, ohne deren Wissen, zur Wohnung des 19-Jährigen und wollten wissen, ob der junge Mann etwas von dem Kater wissen würde. Erneut kam es zu einem Wutausbruch des 19-Jährigen. Während der Auseinandersetzung holte der 19-Jährige ein Küchenmesser und bedrohte den 73-Jährigen. Daraufhin verließen die beiden Pensionisten das Gebäude. Aufgrund des angezeigten Sachverhaltes wurde der 19-Jährige festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Versammlungen in der Innenstadt

Stadt Linz

Der Landespolizeidirektion OÖ wurden für kommende Woche mehrere Versammlungen angezeigt. Diese wurden nicht untersagt, weil für eine Untersagung keine rechtlichen Gründe vorlagen. Dadurch kommt es am 27. Juli 2020 und 28. Juli 2020 zwischen 16 Uhr und 20:30 Uhr und am 29. Juli 2020 und 30. Juli 2020 zwischen 16 Uhr und 19 Uhr zu einer Sperre der Theatergasse. Radfahrer, Busse, Behördenfahrzeuge, Taxis und Anrainer sind von der Sperre ausgenommen und können passieren. Durch die Versammlung entstehende Verkehrsbeeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden.

Junge Lenkerin hatte 2,24 Promille

Bezirk Linz-Land

Eine 20-Jährige aus Linz fuhr mit ihrem Pkw am 25. Juli 2020 gegen 23:45 Uhr in Traun rückwärts aus einer Parklücke. Dabei prallte sie gegen einen abgestellten Wagen, sodass beide Fahrzeuge leicht beschädigt wurden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,24 Promille, ihr wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Bezirk Braunau

Alkolenker prallte gegen Baum und flüchtete von Unfallstelle

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war am 25. Juli 2020 gegen 20 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Quad auf einer Forststraße im Waldstück „Holzwiesental“ im Gemeindegebiet von Schalchen Richtung Erb unterwegs. Auf dem Sozius befand sich sein 33-jähriger Bruder aus dem Bezirk Braunau. Dabei verlor der 30-Jährige in einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, kam rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Anstatt den Unfall zu melden, verließen die beiden Männer die Unfallstelle. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der 33-Jährige unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Braunau gebracht wurde. Der 30-Jährige konnte gegen 21:35 Uhr an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Er wird bei der BH Braunau angezeigt.

Motorradlenker bei Unfall verletzt

Bezirk Ried

Ein 25-jähriger bosnischer Staatsbürger aus dem Bezirk Ried lenkte seinen Transporter am 25. Juli 2020 gegen 20 Uhr auf dem Renetshamer Weg Richtung Mehrnbach. Auf der einspurig befahrbaren Straße musste er seinen Wagen aufgrund von Gegenverkehr anhalten. Als er mit seinem Fahrzeug ein Stück rückwärts fuhr, kam es zu einer Kollision mit einem hinter ihm stehenden Motorradlenker. Der 44-jähriger türkische Staatsbürger aus dem Bezirk Ried wurde von seinem Motorrad geschleudert und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Ried eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV