Aktuelle COVID-19 Infos aus St. Wolfgang: Weitere acht Praktikantinnen in St.Wolfgang positiv getestet. Nachtlokal vermutlich Infektionsherd

Wie die OÖ Gesundheitsbehörden mitteilen, liegen weitere Ergebnisse der COVID-19 Testungen am Wolfgangsee vor. Demnach sind weitere acht Praktikantinnen in St.Wolfgang positiv getestet worden.

Es liegt der Schluss nahe, dass die Infektionen der betroffenen Praktikantinnen und Praktikanten  im Freizeitbereich außerhalb des Dienstbetriebes erfolgt sind.

Die betroffenen MitarbeiterInnen sowie die Betriebe wurden umgehend verständigt; die positiv getesteten Personen  sind bereits in Heimquarantäne bzw. in ihrem Quartier isoliert.

Es liegt ebenfalls nahe, dass die Infektion in einem der Nachtlokale in St. Wolfgang erfolgt ist, welche zu den bevorzugten Lokalen der Praktikanten zählen.

„Von einem Praktikantencluster“, so Bürgermeister Eisl, „würde ich derzeit noch nicht sprechen“.  Es müsse jedoch rasch über Sperrstundeneinschränkungen und Besucherhöchstzahlen in den betroffenen Lokalen nachgedacht werden. 

Aus Sicht der St. Wolfganger Gemeindeärztin ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung an Gäste äußerst unwahrscheinlich, da in den Betrieben im oberösterreichischen St. Wolfgang sehr genau auf Mund/Nasenschutz geachtet wird.

Auch die Wirtschaftskammer OÖ ist bemüht, den Betrieben beratend zur Seite zu stehen und diese bei der Bewältigung der aktuellen Situation zu unterstützen.

Gemeinsam mit unseren Betrieben müssen wir trotzdem weiterhin alles unternehmen, um die Sicherheit unserer Gäste, Einheimischen und MitarbeiterInnen aufrecht zu erhalten“, so der Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft Hans Wieser.
Wie Wieser abschließend mitteilt, wurde in den betroffenen Betrieben sofort eine umfangreiche Gästeinfo durch die Gastgeber veranlasst.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV