Tödlicher Motorradunfall. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 20. Juli 2020 um 20:10 Uhr mit seinem Motorrad in Tragwein auf der Kettentalstraße L 1457, kam nach einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitschiene. Der Mann wurde vom Motorrad geschleudert und stieß mehrere Meter über eine steile Böschung hinab. Das Motorrad schlitterte über 100 Meter auf der Fahrbahn und blieb schließlich im Straßengraben liegen. 
Der 26-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C 10 in das Kepler Uniklinikum eingeliefert, wo er verstarb.

Bezirk Urfahr-Umgebung

8-Jähriger aus Traktorkabine geschleudert

Am 20. Juli 2020 um 11 Uhr fuhr ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung mit einem Traktor in Bad Leonfelden auf dem Güterweg Hagau in Richtung
Reichenau. Am Traktor war ein nicht zum Verkehr zugelassener Einachsanhänger (Kipper) angehängt, der mit neun Heuballen zu je 400 kg beladen war. Auf dem Notsitz in der Traktorkabine saß der 8-jährige Enkelsohn. In einer leichten Linkskurve kam der Anhänger mit dem rechten Reifen auf das Straßenbankett und ins Schleudern. Daraufhin knickte das Zugfahrzeug nach rechts ein und das Zugfahrzeug und der Anhänger kippten nach rechts zur Seite. Der Bub wurde dabei aus der Kabine auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Der 61-Järhige wurde nicht verletzt. Das umgestürzte Traktorgespann wurde von den Feuerwehren
Stiftung und Bad Leonfelden mittels Kran und Seilwinden geborgen.

Mofalanker wollte vor Polizei flüchten

Bezirk Vöcklabruck

Am 20. Juli 2020 gegen 15:15 Uhr fuhr ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck mit einem Mofa in Atzbach in Richtung Wolfsegg. Hinter dem Mopedlenker fuhr eine Zivilstreife hinterher. Im Ortsgebiet von Wolfsegg, in einer 30km/h-Beschränkung, lenkte der Angezeigte das Moped mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h.
Die Polizisten versuchten den Burschen in der Ortschaft Ottnang am Hausruck mit Blaulicht und Folgetonhorn anzuhalten. Als der Angezeigte dies bemerkte, versuchte er davonzufahren und missachtete in weiterer Folge in sämtlichen Ortsgebieten und Waldstücken jegliche Geschwindigkeitsbeschränkungen und Anhaltezeichen.
In weiterer Folge lenkte der 16-Jährige das Mofa erneut durch eine 30km/h- Beschränkung vor der Volksschule in Atzbach mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h, wobei dieser daraufhin aufgab und die Polizisten ihn stellen konnten.
Dem Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein sowie die Kennzeichentafel abgenommen und er wird wegen mehreren Delikten bei der Bezirkshauptmannschaft 
Vöcklabruck angezeigt.

Bezirk Rohrbach

Pkw und Motorrad kollidierten – Zwei Verletzte

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 20. Juli 2020 gegen 14:15 Uhr mit seinem Pkw in Sarleinsbach auf der Kollerschläger Landesstraße, L1530 Richtung Kollerschlag, wobei ihm ein 45-Jähriger aus Bayern mit seinem Motorrad entgegenkam. In der Folge streiften sich die beiden Fahrzeuge, woraufhin der 45-Jährige mit seinem Motorrad von der Fahrbahn abkam und stürzte. Dieser erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber in das Kepler Uniklinikum eingeliefert. Seine am Sozius mitfahrende 42-jährige Gattin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus Rohrbach eingeliefert. 
Der 33-Jährige und sein am Beifahrersitz mitfahrender Neffe blieben unverletzt.
Am Motorrad entstand ein Totalschaden, am PKW erheblicher Sachschaden.

Versuchter Raub in Wels

Landeskriminalamt OÖ

Ein bisher unbekannter, mit einer Pistole bewaffneter und mit einem MNS und Sonnenbrille maskierter Täter betrat am 20. Juli 2020 um 10:37 Uhr eine Trafik im Welser Stadtteil Vogelweide und forderte von der Inhaberin die Herausgabe der Bargeldbestände aus der Kassa. Die Inhaberin verweigerte die Herausgabe von Geld, worauf der Täter aus der Trafik in unbekannte Richtung flüchtete.
Das Opfer blieb unverletzt. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Motorradsturz

Bezirk Kirchdorf

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Liezen fuhr am 20. Juli 2020 gegen 11:40 Uhr mit seinem Motorrad auf der B138 im Ortsgebiet Spital am Pyhrn und kam nach einer leichten Linkskurve ohne Fremdverschulden zu Sturz. 
Das Motorrad sowie der 58-Jährige kamen am rechten Straßenrand zu liegen. 
Ein am Feld arbeitender Landwirt nahm den Unfall wahr, setzte einen sofortigen Notruf telefonisch ab und leistete Erste-Hilfe. Der Motorradfahrer wurde nach Erstversorgung durch die Sanitäter und Notarzt durch das RK Windischgarsten in das LKH Rottenmann mit Verletzungen unbestimmten Grades eingeliefert.

Brandereignis in Tiefgarage

Stadt Linz

Linzer Polizisten fuhren am 19. Juli 2020 um 18:20 Uhr nach Ebelsberg in die Traundorferstraße, da es dort in einer Tiefgarage zu einem Brand gekommen sei. Die Berufsfeuerwehr Linz meldete bereits um 18:30 Uhr Brandaus. Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, dass ein 81-jähriger Bewohner im Zuge des Brandes die Tiefgarage betrat, da er sich darüber sorgte, dass der Brand auf die Mehrparteienhäuser übergehen könnte. Dabei zog sich der Mann eine Verletzung unbestimmten Grades zu und wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Bei den Ermittlungen wurde bekannt, dass zuvor vier Jugendliche beobachtet wurden, die zuvor Kebap und Dosengetränke im nächstgelegenen Innenhof konsumierten. Nachdem die Jugendlichen mit einem Karton zur Tiefgarage hinuntergingen, wurde der Brand festgestellt. Die unbekannten Täter entfernten sich anschließend in Richtung Bahnhof Ebelsberg. Eine Fahndung verlief negativ. Die Ermittlungen laufen.

Stadt Linz

Mit gestohlenem Rad vor Polizei geflüchtet

Ein 34-jähriger Linzer, der am 19. Juli 2020 um 20:15 Uhr in Linz in der Bürgerstraße mit einem schwarz-weiß lackierten Crossbike unterwegs war, entzog sich der Anhaltung und flüchtete am Gehsteig fahrend. Die Polizisten verloren nach etwa 200 Meter den Sichtkontakt, konnten den Lenker allerdings in einem Hof eines Mehrparteienhauses hinter einer Tür versteckt finden. Das Fahrrad hatte der 34-Jährige im Hof gegen eine Wand gelehnt. Der Mann, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, gestand gegenüber den Beamten das Crossbike vor zwei Stunden gestohlen zu haben. Er wurde zur sofortigen Vernehmung auf die Polizeiinspektion verbracht verweigerte allerdings die Vorführung zu einem Polizeiarzt. Das Fahrrad konnte bislang noch keinem Opfer zugeordnet werden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV