Sperre der A1 nach LKW-Unfall

Sattelkraftfahrzeug stand quer über A1 – Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Linz-Land
Ein 49-jähriger rumänischer Staatsbürger fuhr am 18. Juli 2020 kurz nach 13 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug von der A25, Welserautobahn auf die A1, Westautobahn in Fahrtrichtung Wien. Auf der regennassen Fahrbahn kam das Fahrzeug auf der dort fünfspurigen Autobahn ins Schleudern, prallte im Gemeindegebiet von Ansfelden gegen die rechte Leitschiene und Lärmschutzwand und schleuderte gegen die linke Betonmittelleitwand. Der Lkw kam quer über die Fahrbahn zum Stillstand. Der Lenker blieb dabei unverletzt. Für die Aufräumarbeiten und aufgrund des starken Dieselaustrittes waren die Feuerwehr und die Asfinag Autobahnmeisterei im Einsatz. Der Rückstau auf der A1 und A25 betrug ca. 10 km. Um 16 Uhr konnte die Unfallstelle zur Gänze freigegeben werden. Quelle: Presseaussendung vom 18.07.2020, 16:32 Uhr LPD-Oberösterreich

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

ERSTMELDUNG - Sperre der A1 nach LKW-Unfall
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV