„Corona-Board“: Expertinnen und Experten beraten Oö. Landespolitik

Ergebnisse sollen auch beim Aktionsplan des Bundes eingebracht werden

Die Corona-Pandemie stellt alle gesellschaftlichen Bereiche vor große Herausforderungen. Dass die Bedrohung durch das Virus noch nicht vorbei ist, haben die vergangenen Wochen in Oberösterreich gezeigt. Die Wiedereinführung des  Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in bestimmten Bereichen ist ein notwendiger Schritt, um mit dem Risiko Corona adäquat umgehen zu können. Die Grundlage für Entscheidungen wie diese liefern die Einschätzungen von Expertinnen und Experten des Corona-Boards des Landes Oberösterreich.

„Wir haben es aus heutiger Sicht geschafft, einen unkontrollierten Ausbruch des Corona-Virus zu verhindern – vor allem weil wir rasch und konsequent Maßnahmen gesetzt haben. Wir werden leider noch einige Zeit mit dem Virus leben müssen. Unter enger Einbeziehung von Expertinnen und Experten haben wir daher schon bisher die richtigen Maßnahmen gesetzt, wenn sie notwendig waren und werden das auch weiterhin so handhaben. Wir haben bewusst ein Gremium eingesetzt, das sich neben der alltäglichen Arbeit im Krisenstab mit dem Pandemie-Thema beschäftigt und auch neue Wege und Lösungen überlegt“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Sicher handeln heißt rasch handeln. Richtig handeln heißt maßvoll handeln. Sicher haben wir gehandelt, indem wir sofort etwas getan haben, die notwendigen Maßnahmen ergriffen haben. Richtig haben wir gehandelt, indem wir auf den richtigen Ebenen die richtigen Maßnahmen gesetzt haben. Das wollen wir auch in Zukunft tun und deshalb brauchen wir auch weiterhin die fachkundigen Einschätzungen von Expertinnen und Experten“, so LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Die Mitglieder des Kern-Teams des Corona-Boards treffen sich regelmäßig und beraten die zuständigen Mitglieder der Oö. Landesregierung bei wichtigen Entscheidungen. Zudem werden, wo notwendig, Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit komplexen Themen, die nur einzelne Bereiche betreffen, beschäftigen werden. So wurde etwa bereits ein Sub-Board im Bereich Bildung eingesetzt, das unter der Leitung von Dr. Tilman Königswieser und Bildungsdirektor Dr. Alfred Klampfer an Lösungen für den Kinderbetreuungs- und Schulbereich arbeitet. Auch die Expertise der Vertreterinnen und Vertreter der Hausärztinnen und Hausärzte wird in solch einem Sub-Board noch hinzugezogen werden.

Für Mag. Dr. Franz Harnoncourt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Oberösterreichischen Gesundheitsholding, und Primar Dr. Kurosch Yazdi, ist die Arbeit in dieser Expertengruppe ein wesentlicher Beitrag für eine gelungene Bewältigung der Pandemie: „Wir sehen etwa bei der Wiedereinführung des Mund-Nasen-Schutzes in Oberösterreich, dass diese einfache und bewusstseinsbildende Maßnahme rasch greift. Um Verständnis bei den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern für diese und eventuelle weitere notwendige Maßnahmen zu erwecken, ist es wichtig, dementsprechend verständlich zu informieren und fachliche Expertisen darzulegen. Denn nur, wenn man das bestehende Risiko richtig einschätzen kann, kann man auch eigenverantwortlich und vor allem richtig mit der Situation umgehen“, so Harnoncourt und Yazdi. „Das Tragen des MNS ist etwa essentiell wichtig, um unser Leben so normal wie möglich weiterführen zu können – unter Sicherheitsvorkehrungen, die unserer Ansicht nach für jeden zumutbar sind. Die Maske ist das geringste Übel an dieser Pandemie, an sie werden wir uns in nächster Zeit immer mehr gewöhnen.“

„Alle Ergebnisse, die in dieser Gruppe bereits erarbeitet wurden und noch erarbeitet werden, werden wir gerne auch für die Erarbeitung des Aktionsplanes des Bundes zur Verfügung stellen“, so Stelzer und Haberlander.

Mitglieder des Boards sind unter anderem:

  • Prim. Dr. Kurosch Yazdi, Vorstand der Klinik für Psychiatrie mit Schwerpunkt Suchtmedizin, Leitung Klinikzentrum Psychiatrie, Ausbildungskoordinator am Kepler Universitätsklinikum
  • Dr. Thomas Königstorfer, Geschäftsführer Landestheater Linz
  • Dr. Erhard Prugger, Abteilungsleiter Wirtschaftskammer Oberösterreich, Bereich Rechts- und Gewerbepolitik
  • Mag. Erich Frommwald, Geschäftsführer der Kirchdorfer Unternehmensgruppe und Obmann der Sparte Industrie Wirtschaftskammer Oberösterreich
  • Univ. Prof. Dr. Michael Mayrhofer, Institutsvorstand Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre an der JKU
  • Dr. Tilman Königswieser, Ärztlicher Direktor Salzkammergut Klinikum und Leiter des Corona-Board
  • Mag. Dr. Franz Harnoncourt, Geschäftsführer Kepler Universitätsklinikum GmbH
  • Prim. Dr. Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum
  • Mag. Dr. Alfred Klampfer B.A., Bildungsdirektor
  • PD Reinhard Schmidt, MSc MAS, Landesrettungskommandant des OÖ Roten Kreuzes

Logo: Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV