Frontalcrash zweier Pkw. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Freilaufende Hunde auf Fahrbahn

Bezirk Braunau

Eine 42-Jährige aus dem oberbayerischen Landkreis Altötting meldete am 14. Juli 2020 gegen 6:50 Uhr, dass sich drei freilaufende Hunde im Bereich Ostermiething auf der L501, Weilhartstraße befinden. Es gelang ihr die Hunde von der Straße zu drängen, sodass sie nicht mehr auf die Fahrbahn herumlaufen konnten. Unter Hilfestellung der Bewohner des nächstgelegenen Hauses konnte mit Paletten ein provisorischer Zaun errichtet werden. Nachdem die Besitzer, eine 31-Jährige und ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Braunau, ausgeforscht wurden, aber weder zu Hause waren noch kontaktiert werden konnten, wurden die Hunde unter Absprache mit der BH Braunau und der Tierrettung OÖ bzw. Salzburg von der Tierrettung abgeholt und zur Pfotenhilfe Lochen gebracht. Da die Hunde einen sichtlich verwahrlosten Eindruck machten und die Behausung nicht den Bedürfnissen der Hunde gerecht ist, wird Anzeige gegen die Besitzer erstattet.

Drogendealer festgenommen

Stadt Linz

Nach intensiven Ermittlungen durch das Linzer Kriminalreferat konnte von der Staatsanwaltschaft Linz eine Durchsuchungsanordnung der Wohnanschrift eines 23-jährigen afghanischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Weitergabe von Methamphetamin erwirkt werden. Am 13. Juli 2020 wurde die Wohnung in Linz durchsucht und geringe Mengen Suchtgift sowie Suchtgiftutensilien gefunden und sichergestellt. Darüber hinaus wurden in der Wohnung drei Fahrräder, ein E-Scooter, ein Smartphone und diverse Urkunden und unbare Zahlungsmittel sichergestellt. Zwei der Fahrräder konnten Diebstählen und das Smartphone einem Raub zugeordnet werden. Der 23-Jährige wurde am 13. Juli 2020 widerstandslosfestgenommen. Bei den umfangreichen Ermittlungen konnten dem Beschuldigten bis dato die teilweise entgeltliche Weitergabe von etwa 70 Gramm Methamphetamin und 75 bis 85 Gramm Cannabiskraut, teilweise an Minderjährige, nachgewiesen werden. Der Afghane ist nicht geständig. Er wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Frontalunfall mit Gegenverkehr

Bezirk Kirchdorf

Ein 20-jähriger syrischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Liezen fuhr am 14. Juli 2020 mit seinem Pkw auf der B138 von Spital am Pyhrn kommend Richtung Liezen. Im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn überholte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug trotz Gegenverkehr. Er kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 67-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Der Syrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus nach Linz eingeliefert. Der 67-Jährige und seine am Beifahrersitz mitfahrende 66-jährige Lebensgefährtin wurden ebenfalls verletzt und mit zwei Rettungswagen in das Krankenhaus Rottenmann eingeliefert.

Radfahrer prallte frontal gegen Pkw

Bezirk Vöcklabruck

Eine 69-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 14. Juli 2020 mit ihrem Pkw im Ortsgebiet von Schalchham. Die Pensionistin befand sich kurz nach 15 Uhr in der Fischergasse, von der Fritz-Hatschek-Straße kommend. Bei der Kreuzung mit der Querstraße bog plötzlich ein 11-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Fahrrad in die Fischergasse ein. Der Schüler kollidierte frontal mit dem Pkw. Er schlug mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung wurde er ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht.

Frontalzusammenstoß im Kreuzungsbereich

Bezirk Braunau

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr am 14. Juli 2020 kurz vor 14 Uhr mit ihrem Pkw auf der Mattseer Landessstraße aus Richtung Pfaffstätt kommend Richtung Schalchen. Im Gemeindegebiet von Mattighofen wollte sie nach links in den Höpflingerweg einbiegen. Dabei kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 55-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw der 44-Jährigen rückwärts in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. Der 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbstständig ins Krankenhaus Braunau.

Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Bezirk Freistadt

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 14. Juli 2020 kurz vor 11 Uhr mit seinem Pkw mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Gutauer Landesstraße von Pregarten Richtung Gutau. In einer übersichtlichen langgezogenen Linkskurve im Bereich Guttenbrunn, verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte und überschlug sich mehrmals auf einer Länge von insgesamt 145 Metern durch ein gerodetes Waldstück, wo der Pkw schließlich auf den Rädern zum Stillstand kam. Der 30-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und konnte von nachkommenden Verkehrsteilnehmern aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Freistadt eingeliefert. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Frontalcrash zweier Pkw

Bezirk Braunau

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr am 14. Juli 2020 gegen 9:45 Uhr mit ihrem Pkw auf der L1053, Lachforststraße von Mauerkirchen Richtung Burgkirchen. Zur selben Zeit lenkte ein 19-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau, seinen Pkw in die entgegengesetzte Richtung. Aus bisher noch unbekannter Ursache kam es im Gemeindegebiet von Burgkirchen zur Frontalkollision der beiden Pkw. Beide Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

Pkw-Lenker drängte Fahrzeug ab

Bezirk Rohrbach

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 14. Juli 2020 kurz nach 6 Uhr mit seinem Pkw auf der L1512, Haslacher Straße von St. Peter am Wimberg Richtung St. Martin im Mühlkreis. Auf einem übersichtlichen Straßenstück im Gemeindegebiet von St. Ulrich wollte er zwei vor ihm fahrende Fahrzeug überholen. Zeitgleich bog aus einem einmündenden Güterweg ein Pkw-Lenker ein und fuhr Richtung St. Peter. Der 20-Jährige sah sich deshalb plötzlich mit einem Gegenverkehr konfrontiert. Um einen eventuellen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, verriss er seinen Pkw nach rechts und krachte in die Fahrertür des überholten Pkw. Der Lenker, ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, wurde dadurch nach rechts in eine Wiese abgedrängt und beschädigte mit seinem Fahrzeug mehrere Verkehrsleiteinrichtungen. Der Pkw des 20-Jährigen schleuderte ebenfalls in eine Wiese auf der anderen Straßenseite. Ein Zusammenstoß mit dem eingebogenen Fahrzeug konnte aber verhindert werden. Die Lenker gaben vorerst an, unverletzt zu sein, meldeten jedoch noch später leichte Verletzungen.

Motorrad prallte gegen Pkw

Stadt Linz

Ein 44-jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 14. Juli 2020 kurz vor 8 Uhr mit seinem Motorrad auf der Unionstraße in Linz stadtauswärts. Zeitgleich fuhr ein 44-jähriger Linzer von einem Firmenareal in der Unionstraße Richtung Hauptfahrbahn. Als der Linzer auf die Unionstraße einfuhr, stieß der Motorradfahrer gegen die linke vordere Fahrzeugseite stürzte. Er wurde mit schweren Verletzungen in das UKH Linz eingeliefert.

Unfall wegen tiefstehender Sonne

Bezirk Rohrbach

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 14. Juli 2020 gegen 6:10 Uhr mit einem Lkw in Rohrbach auf der B38, Böhmerwald-Bundesstraße vom Kreisverkehr Shell-Tankstelle kommend Richtung Haslach an der Mühl, Gemeinde Rohrbach-Berg. Auf Höhe der sogenannten Mayrhofer-Kreuzung wollte er links in die Linzerstraße Richtung Stadtmitte Rohrbach-Berg abbiegen. Er blinkte links und hatte sich auch bereits am Linksabbiegestreifen eingeordnet. Aufgrund der tiefstehenden aufgehenden Sonne wurde er stark geblendet. Laut eigenen Angaben hielt er vollkommen an und bog dann nach links ab. Dabei stieß eine 26-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach mit ihrem Pkw seitlich gegen das Vorderrad des abbiegenden Lkw. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Rohrbach eingeliefert

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV