Landesrat Achleitner: Turbo für Jugendausbildung – OÖ unterstützt Qualifizierungsmaßnahmen für rund 32.000 Jugendliche im Land

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen – Focus auf Jugendliche im Pakt für Arbeit und Qualifizierung – Bund erhöht Lehrlingsbonus für Kleinst- und Kleinbetriebe“

„Auch wenn die Corona-Krise entsprechende Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hat, bleibt der Fachkräftebedarf der oberösterreichischen Unternehmen bestehen und wird mit einer weiteren Erholung der heimischen Wirtschaft weiter zunehmen. Daher gilt nach wie vor: Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Ich appelliere deshalb an die jungen Menschen in unserem Land, mit einer attraktiven Lehrausbildung den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere zu legen. In OÖ kommen derzeit auf einen Lehrstellensuchenden zwei offene Lehrstellen. Oberösterreichs Wirtschaft bietet aktuell fast 1.200 offene Lehrstellen an und damit einen optimalen Einstieg in eine zukunftsorientierte Berufslaufbahn. Unterstützung kommt hier auch vom Bund, der seinen Lehrlingsbonus für Kleinst- und Kleinbetriebe erhöht hat“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. „Zugleich werden auch im Rahmen des OÖ. Paktes für Arbeit und Qualifizierung Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen gesetzt, von denen heuer rund 32.000 junge Menschen in Oberösterreich profitieren werden“, ergänzt Landesrat Achleitner.

„Um die Unternehmen bei der Fachkräfteausbildung zu unterstützen hat der Bund seinen Lehrlingsbonus nun um eine zusätzliche Förderung für Kleinst- und Kleinunternehmen erweitert. Kleinstunternehmen bis inkl. neun Mitarbeiter/innen erhalten 1.000 Euro und Kleinunternehmen bis inkl. 50 Mitarbeiter/innen 500 Euro zusätzlich zum bereits bestehenden Bonus von 2.000 Euro. Dieser Bonus wird nach Absolvierung der gesetzlichen Probezeit ausbezahlt. Unternehmen erhalten daher bis zu 3.000 Euro pro neu eingestellten Lehrling“, hebt Landesrat Achleitner hervor.

„Auch das Land OÖ und die Betriebe der Landesholding OÖ gehen hier mit gutem Beispiel voran: Sie verdoppeln heuer ihr Lehrstellenangebot, um Jugendlichen eine zusätzliche Ausbildungs- und Beschäftigungschance anzubieten. Damit haben heuer in Summe 230 Jugendliche die Möglichkeit, eine Lehre beim Land OÖ oder in einem Landesbetrieb zu beginnen“, unterstreicht Landesrat Achleitner.

„Weiters sieht der OÖ. Pakt für Arbeit und Qualifizierung heuer Angebote für insgesamt rund 32.000 Jugendliche vor. Die Paktpartner Land OÖ, AMS OÖ, Land OÖ und Sozialministeriumservice OÖ investieren dafür mehr als 60 Mio. Euro. Im Pakt für Arbeit und Qualifizierung wird damit ein klarer Focus auf junge Menschen gelegt, denn ein 1/3 aller Personen, die von den Paktprogrammen profitieren, sind Jugendliche“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. Die Unterstützungen sind breit angelegt und betreffen die Bereiche Betreuung, Qualifizierung und Beschäftigung. Lehrgänge zur Teilqualifizierung, Lehrgänge mit dem Ziel Lehrabschluss, die Produktionsschulen, die Berufsausbildungsassistenz, das Jugendcoaching oder Arbeitsbegleitungsangebote sichern Unterstützung für jeden Jugendlichen in Oberösterreich und gewährleisten eine Ausbildungsgarantie für unsere Jugend. „Im Vergleich zum Jahr 2019 haben wir im heurigen Jahr 2020 die Mittel für Jugendliche um 6 Mio. Euro oder 11 % erhöht“, so Landesrat Achleitner.

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner bei einem Betriebsbesuch im vergangenen Jahr.
Foto: Land OÖ / Ernst Grilnberger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV