Nachtrag – 400to Autokran in Vollbrand – Totalsperre A1

In den Vormittagsstunden wurde das Kranfahrzeug durch ein Unternehmen geborgen. Dazu musste die A1 nochmals gesperrt werden was zu einem erheblichen Stau führte.

Gegen 0:30 Uhr geriet auf der Westautobahn A1, Fahrtrichtung Wien zwischen St. Valentin und Haag ein 400to Kran in Brand.

400to Autokran in Vollbrand - Totalsperre A1

Zahlreiche Autofahrer wählten den Feuerwehrnotruf und meldeten, dass der Autokran bereits in Vollbrand steht. Der Lenker konnte sich selbst retten! Sofort wurden von der Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr Amstetten die Freiwilligen Feuerwehren Haag, St. Valentin und Amstetten alarmiert. Die Zufahrt durch die nicht funktionierende Rettungsgasse verzögerte sich erheblich! Mit CAFS, einem Spezialschaum konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Die Bergung von dem 400to Schwerfahrzeug wird von einer Spezialfirma durchgeführt! Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis Montagfrüh an.

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV