WAS FÜR EIN WILDER FORMEL 1 RITT ZUM SAISON-AUFTAKT 2020!

Red Bull Ring | „Formula 1 Rolex Großer Preis von Österreich 2020“ l Valtteri Bottas gewinnt Saisonstart der Königsklasse Bewegender Moment mit Bundeshymne und Nationalflagge l Rot-weiß-rote Erfolge in Rahmenserien l ServusTV F1 Special

Der erste Teil des Saison-Auftaktes der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 mit dem historischen Doppel-Grand-Prix auf dem Red Bull Ring hat einen Sieger: Valtteri Bottas holt sich vor Charles Leclerc und Lando Norris die vollen WM-Punkte. Max Verstappen musste seinen „RB16“ wegen eines technischem Defekts nach wenigen Runden in der Box abstellen. Zahlreiche brandheiße Zweikämpfe und packende Szenen auf dem Renn-Asphalt entlohnten Motorsport-Fans auf aller Welt reichlich für ihr langes Ausharren bis zur Rückkehr der Königsklasse. Jede Menge Gesprächsstoff gibt es zwischen den beiden Rennen am Spielberg in jedem Fall. Zu Gast beim zweiten Formel-1- Special von ServusTV direkt vor Ort sind am Montag, 6. Juli, Max Verstappen, Sebastian Vettel, Pierre Gasly und Teamchef Christian Horner.

Wie es sich für die Königsklasse des Motorsports gehört, war das Wochenende bis zum Rennstart reich an brisanten The- men und taktischen Scharmützeln, bis hin zur Strafversetzung von Lewis Hamilton von Startplatz 2 auf 5 in letzter Sekunde – in Kraft getreten wegen eines Vergehens des Mercedes-Piloten im Qualifying. Die ungewöhnlich lange Rennpause forder- te offensichtlich ihren Tribut. Zahlreiche technische Probleme und Ausfälle, Safety-Car-Phasen, Verbremser, Zeitstrafen, brenzlige Szenen in der Boxengasse und Ausritte sorgten für aufregende 71 Runden! Nach Pech für Max Verstappen setzte sich Teamkollege Alexander Albon für den österreichischen Rennstall Red Bull Racing hinter die Mercedes-Doppelführung an die dritte Stelle. Bei einem beherzten Überholmanöver zog er gegen Lewis Hamilton den Kürzeren. Auch der Brite kam bei diesem Manöver nicht unbeschadet davon. Wegen des Zusammenstoßes mit Albon gab es fünf Sekunden Strafe und Hamilton wurde trotz zweiter Zieleinfahrt Vierter. Ganze neun Boliden sahen die „Chequered Flag“ in diesem turbulenten Grand Prix nicht! Typisch finnisch blieb Bottas von allen Zwischenfällen unbeeindruckt und fuhr den Sieg cool nach Hause.

Stimmen nach dem Österreich-GP 2020 l Spielberg l Red Bull Ring l 5. Juli 2020

Valtteri Bottas (FIN / Mercedes): „Ich habe gewusst, wenn ich einen kleinen Fehler mache, ist Lewis an mir vorbei. So viele Sa- fety Cars waren hart und jedes Mal war Lewis wieder hinter mir. Dazu sind die Warnungen vom Team wegen eines Sensors ge- kommen. Jetzt bin ich umso glücklicher, dass beide Autos im Ziel sind!“

Charles Leclerc (MON / Scuderia Ferrari): „Das ist eine große Überraschung für uns, aber eine gute! Wir haben keine Fehler gemacht, hatten Glück mit Unfällen und den Penalties gegen Lewis. Wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns, aber gesehen, dass alles möglich ist.“

Lando Norris (GBR / McLaren): „Ich bin sprachlos. In den letzten Runden habe ich alles herausgeholt. Wenn wir uns ansehen, wo das Team vor ein paar Jahren war, haben wir einen ordentlichen Sprung gemacht. Ich bin stolz auf das Team.“

Lewis Hamilton (GBR / Mercedes): „Im Rennen habe ich alles gegeben. Im Qualifying war ich wohl selbst schuld. Die Strafe hat meine Vorbereitung gestört, als ich zu den Stewards musste. Dass ich mit Alex zusammengestoßen bin, war keine Absicht. Es ist schon hart, wenn du schneller bist, als das Auto vor dir, man aber aus technischen Gründen nicht Vollgas geben kann.“

Max Verstappen (NED / Red Bull Racing): „Dass wir heute keine Punkte holen, ist nicht gut, aber wir können es nicht ändern. Ich habe keine Ahnung, was da passiert ist. Alles hat blockiert.“

Zeichen gegen Rassismus und Ausdruck österreichischer Tradition auf globaler Bühne. Vor der Startaufstellung zum Saison-Auftakt 2020 setzte die Formel 1 vor den Augen der Weltöffentlichkeit ein deutliches Zeichen gegen Rassismus mit einem gemeinsamen Moment des Innehaltens. Unmittelbar vor dem Rennstart der Königsklasse auf dem Red Bull Ring präsentierte sich der Österreich-GP einmal mehr mit Tradition und heimischer Kultur. Das Ensemble „Die Steirische Streich“ eröffnete den „Formula 1 Rolex Großer Preis von Österreich 2020“ mit seiner steirischen Interpretation der österreichischen Bundeshymne live vor Millionen Motorsport-Fans weltweit, während das Red Bull Skydive Team mit der rot-weiß-roten Nati- onalflagge über der Rennstrecke einschwebte, flankiert vom mächtigen Sound der Flying Bulls.

Doppel-Heimsieg am Spielberg. In den Rahmenserien trumpften am Sonntag österreichische Teams und Piloten groß auf. Einen grandiosen Doppelsieg feierte das heimische Team BWT Lechner Racing beim Porsche Mobil 1 Supercup, mit den Piloten Jaxon Evans (NZL) und Dylan Pereira (LUX). Der Steirer Moritz Sager fuhr auf Rang 17 direkt vor seinem Vater Philipp Sager über die Ziellinie. In der Formel 3 holte sich der Wiener Lukas Dunner den beachtlichen 14. Platz.

F1 Stars begeistert vom „Virtual Styrian Green Carpet“. Mit dem „Virtual Styrian Green Carpet“, der im F1-Paddock aufgebaut ist, sind ausgewählte Fans via Online-Meeting live dabei, wenn die Stars auf dem Red Bull Ring eintreffen, um sich auf ihren Einsatz vorzubereiten. Auch am Renn-Sonntag waren sie begeistert und nutzten diese Gelegenheit, ihre Fans zumindest via Bildschirm zu begrüßen. Beim „Formula 1 Pirelli Großer Preis der Steiermark 2020“ geht der „Virtual Styrian Green Carpet“ in die nächste Runde. Wer Max Verstappen & Co. nächsten Samstag oder Sonntag virtuell daten möchte, kann sich ab Anfang der zweiten GP-Woche unter win.gs/greencarpet anmelden.

SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 05: Alexander Albon of Thailand driving the (23) Aston Martin Red Bull Racing RB16 on track during the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 05, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Bryn Lennon/Getty Images) // Getty Images / Red Bull Content Pool
SPIELBERG,AUSTRIA,05.JUL.20 – MOTORSPORTS, FORMULA 1 – Grand Prix of Austria, Red Bull Ring, start of the Formula 1 season. Image shows an overview before the start of the race. Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Moy
SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 05: Daniil Kvyat of Russia driving the (26) Scuderia AlphaTauri AT01 Honda comes in for a pit stop during the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 05, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Peter Fox/Getty Images) // Getty Images / Red Bull Content Pool
SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 05: Race winner Valtteri Bottas of Finland and Mercedes GP celebrates during the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 05, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Dan Istitene – Formula 1/Formula 1 via Getty Images)
SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 05: Alexander Albon of Thailand driving the (23) Aston Martin Red Bull Racing RB16 collides with Lewis Hamilton of Great Britain driving the (44) Mercedes AMG Petronas F1 Team Mercedes W11 during the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 05, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Bryn Lennon/Getty Images) // Getty Images / Red Bull Content Pool
Daniel Ricciardo (AUS) Renault F1 Team. Austrian Grand Prix, Saturday 4th July 2020. Spielberg, Austria. FIA Pool Image
SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 05: A general view as Max Verstappen of the Netherlands driving the (33) Aston Martin Red Bull Racing RB16 leads a line of cars during the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 05, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Leonhard Foeger/Pool via Getty Images) // Getty Images / Red Bull Content Pool
SPIELBERG, AUSTRIA – JULY 04: Max Verstappen of Netherlands and Red Bull Racing talks to fans on the Virtual Fan Walk before final practice for the Formula One Grand Prix of Austria at Red Bull Ring on July 04, 2020 in Spielberg, Austria. (Photo by Getty Images/Getty Images) // Getty Images / Red Bull Content Pool
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV