FF Bad Ischl: Brandverdacht bei einer Solaranlage in Haiden

Die Freiwillige Feuerwehr Pfandl wurde am 5. Juli 2020 um 13:06 Uhr von der Feuerwehr-Landeswarnzentrale zu einem Brandverdacht bei einer Solaranlage in Haiden alarmiert.

Sofort rückten die Kameraden der FF-Pfandl mit Tank, LFA, KDO und MTF zum Einsatzort aus.

Die Lageerkundung durch Einsatzleiter HBI Herbert Landl ergab, dass ein Schlauch bei einer Solaranlage auf einem Hausdach gerissen war. Dadurch entwickelte sich eine Wasserdampfwolke.

Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit wieder beendet werden.

Eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl war ebenfalls vor Ort.

Foto © FF-Pfandl

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV