Ergebnisse der Gemeinderatswahlen im Ausseerland – Salzkammergut

Das war die Wahl in Bad Mitterndorf: Bgm. Klaus Neuper gewinnt absolute Mehrheit

Die Ausgangslage: 2015 erreichte die Liste Ritzinger unter Manfred Ritzinger 33 %, das waren 7 Mandate. Die SPÖ kam auf 9 %, damit waren 2 Mandate verbunden. Die FPÖ erzielte 18 %, die ÖVP 16 %, der Grimmingdialog 24 %.

Mehrheiten durch Koalition, mehrere Veränderungen in den Parteien

Letztlich reagierte in Bad Mitterndorf eine Koalition unter Bürgermeister Ritzinger mit der FPÖ und SPÖ als Partnern. Manfred Ritzinger trat im Laufe der Legislaturperiode zurück, sein Nachfolger wurde Klaus Neuper. Mittlerweile ist diese Liste wieder die SPÖ – Liste. Der Grimmingdialog tritt 2020 nicht mehr zur Wahl an, die Neos sind neu im Rennen. Nach dem Tod von Vizebgm. Alfred Trieb musste sich auch die FPÖ neu positionieren.

Die Wahl 2020:

Die SPÖ erringt eine absolute Mehrheit mit 13 Mandaten, die ÖVP gewinnt 5 Mandate, die FPÖ 2 Mandate, die Neos erreichen 1 Mandat

Das war die Wahl in Bad Aussee: Franz Frosch/ÖVP der große Wahlsieger. Marl gibt Rücktritt bekannt.

Die Ausgangslage: 2015 erreichte die ÖVP unter Franz Frosch 57 %, das waren 12 Mandate. Die SPÖ kam auf 28%, damit waren 6 Mandate verbunden. Die Grünen erreichten 13 %. Neben den etablierten Parteien stellte sich auch eine Liste „Freie Bürger Bad Aussee“ der Wahl – sie erreichte 2 %.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-11.05.55.png

Die Wahl 2020:

Die ÖVP mit Bürgermeister Franz Frosch verliert zwar 2 %, hält aber nach wie vor bei der absoluten Mehrheit von 12 Mandaten; die SPÖ unter Ex-Bürgermeister Otto Marl erreicht mit 27,6 % ein schlechtes Ergebnis und liegt knapp unter dem Ergebnis des Jahres 2015 (fast ident, 2015 27,8%). Den Grünen darf man zu 3 Mandaten gratulieren (14,3 %), die FPÖ erreicht 3,1 %, geht aber bei den Mandaten leer aus.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-15.22.20-2.png

Rückzug Otto Marls aus der Politik

Sehr geehrter Herr Dr. Hilbrand! Lieber Rainer!
Das Wahlergebnis ist eine schwere Enttäuschung für mich und meine Liste, aber Souverän ist der Wähler und sein Wille entscheidet in der Demokratie! 
Ich danke meinen Wählerinnen und Wählern, das Kapitel Politik und auch das Ehrenamt ist für mich Geschichte!
Das war’s!
Beste Grüße, Otto Marl.

Das war die Wahl in Grundlsee: Bgm. Steinegger/ÖVP eindrucksvoll bestätigt

Die Ausgangslage: 2015 erreichte die ÖVP unter Franz Steinegger 64%, das waren 12 Mandate. Die SPÖ kam auf 25%, damit waren 4 Mandate verbunden. Die FPÖ erreichte 12 Prozent ( 1 Mandat)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-10.57.04.png

Die Wahl 2020:

In Grundlsee bleibt alles beim Alten. Die Mandatsverteilung ist mit der des Jahres 2015 ident: 10 ÖVP, 4 SPÖ, 1 Mandat geht an die FPÖ.

ÖVP: 65,4%; SPÖ: 27,9 %; FPÖ: 6,7 %

Fazit: Bürgermeister Steinegger wurde mit seineR Fraktion eindrucksvoll bestätigt

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-15.34.23.png

Das war die Wahl in Altaussee: ÖVP verliert absolute Mehrheit. Koalition ist für Bürgermeistersessel notwendig

Die Ausgangslage: 2015 erreichte die ÖVP unter Herbert Pichler (mittlerweile verstorben) 76%, das waren 12 Mandate. Die SPÖ kam auf 24%, damit waren 3 Mandate verbunden. Neben den beiden etablierten Parteien stellte sich auch eine Bürgerliste unter dem Namen „Dialog Lebenswertes Altaussee“ der Wahl.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-11.04.07.png

Die Wahl 2020:

Sie bringt eine deutliche Verschiebung der Mandate. Die ÖVP mit Bgm. Loitzl verliert die absolute Mehrheit und erring 7 Mandate, die SPÖ gewinnt ein Mandat und hält bei 4 Mandaten, der DLA (Bürgerliste) erringt auf Anhieb 4 Mandate und wird knapp vor der SPÖ Zweiter. Es muss also eine Koalition gebildet werden, am wahrscheinlichsten gilt eine zwischen ÖVP und SPÖ, die bis dato im Gemeinderat gut zusammengearbeitet haben. Aber das ist wohl Spekulation.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-06-28-um-15.39.15.png
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV