Am Freitag 4 Uhr früh startete das Projekt „LOW TO HIGH TRIATHLON“.

Hier der Bericht des Athleten Chriastian Bruckner:
„Vom tiefsten Punkt Österreichs mit 114,76 m über Adria durchquerte ich in der Morgendämmerung schwimmend (3,3 KM) den Neusiedlersee von Ost nach West.

Anschließend stieg ich aufs Rad und fuhr in 12 Stunden (reine Fahrzeit) die 375 KM mit 3000 Höhenmeter nach Fusch am Fuße des Großglockners.

Die Hochalpenstraße konnte ich leider aufgrund großer Gewittergefahr nicht mehr befahren. 

Der abschließende Berglauf, gemeinsam mit zwei Freunden, über 12 KM und 2000 Höhenmeter, brachte uns um 11:30 Uhr auf den mit 3798 Meter höchsten Punkt Österreich, auf die Spitze des Großglockners und somit an das Ziel des etwas anderen LOW TO HIGH TRIATHLONS.

Diese spezielle Herausforderung, von der Tiefebene ins Hochgebirge, durch sechs Bundesländer, in weniger als 32 Stunden, war eine extreme sportliche Höchstleistung. Es zeigte mir aber auch die Schönheit unserer Heimat Österreich. Danke auch an mein Betreuerteam, das mich bei diesem  Spezial Triathlon unterstützt hat!

FOTO Copyright Christian Bruckner

Projekt
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV