Steinbach/Attersee: Klettersteiggeher gerettet

Bezirk Gmunden

Am 25. Juni 2020 fuhren ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Krems und seine gleichaltrige Freundin aus dem Bezirk Krems-Land nach Steinbach am Atterseee, um den Klettersteig auf den Mahdlgupf zu gehen. Beiden war die durchwachsene Wettervorhersage bekannt. Da um 11 Uhr Sonnenschein herrschte, stiegen sie in den Klettersteig ein. Im Laufe des Aufstieges bemerken sie bereits aufziehende Gewitterwolken und es begann leicht zu regnen. Gegen 14 Uhr befanden sie sich im oberen Drittel des Klettersteiges, die Schlüsselstelle mit der Schwierigkiet „D“ war bereits überwunden, als eine Gewitterfont über dem Höllengebirge aufzog. Es herrschte Starkregen und zum Teil Hagel, mit Blitzschlag und Donner. Die beiden beschlossen daher nicht mehr weiterzugehen und hielten sich am Stahlseil des Klettersteiges fest. Dabei verlor der 25-Jährige den Halt, stürzte in sein Klettersteigset und war kurz bewusstlos. Die 25-Jährige verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Die beiden Klettersteiggeher konnten durch die Besatzung des Notarzthubschraubers „Martin 3“ mittels Tau geborgen werden. Der 25-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergutklinikum geflogen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen, wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt und zur weiteren Abklärung ebenfalls ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck verbracht.

Copyright Titelbild: Heli Rescue 3

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV