PKW gegen JCB geprallt – kniffliger Übungsabend bei der HFW Bad Ischl

Mittwoch, 24. Juni 2020. Der gestrige Übungsabend der Hauptfeuerwache Bad Ischl wurde von HBM Kevin Rothauer gestaltet. „Übung technisch – Verkehrsunfall“ wurde hierbei im Jahres-Übungsplan für ihn eingetragen.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Personenkraftfahrzeug gegen einen JCB geprallt ist. Dabei wurden zwei Personen im PKW eingeklemmt bzw. der Fahrer des JCB ebenfalls verletzt, sodass dieser sein Fahrzeug nicht verlassen konnte.

Absichern – Überblick verschaffen

Die erste Mannschaft, welche am Übungsort eintraf, sicherte die Unfallstelle ab und baute einen Brandschutz auf. Der eingeteilte Gruppenkommandant, welcher über das Szenario nicht bescheid wusste, verschaffte sich einen Überblick über die Schadenslage und veranlasste die weiteren Schritte.

Personenrettung

Man begann zum Einen mit der Rettung des Fahrers aus dem JCB und zum Anderen mit der Vorbereitung der Rettung der eingeklemmten Personen. Der PKW wurde entsprechend gesichert, sodass während der Rettungsarbeiten, die Erschütterungen im Fahrzeug auf ein Minimum reduziert wurden. Im Anschluss begann man mittels hydraulischen Rettungsgerät, das Fahrzeug zu öffnen. Dies war auf Grund des stark in Mitleidenschaft gezogenen Fahrzeuges äußerst schwierig. „Zum Großteil können Personenrettungen mittels hydraulischen Rettungsgerät mit wenigen Schemen, durchgeführt werden. Ist jedoch das Fahrzeug so verzogen wie bei der heutigen Übung, dann braucht es auch ein Auge der Kameraden, welche die Rettung durchführen, wo sie die hydraulischen Rettungsgeräte ansetzten, erklärt HBM Kevin Rothauer mit einem verschmitzten lächeln. Denn ganz so einfach hat er es seinen Kameraden heute nicht gemacht. „Aber genau solche Szenarien braucht es, um im Ernstfall für alle Eventualitäten vorbereitet zu sein“, merkt Pflichtbereichskommandant ABI Jochen Eisl an.

Übungsbesprechung

Nachdem alle Personen gerettet wurden, konnte man wieder alle Geräte in den Fahrzeugen versorgen und den Übungsort zusammenräumen. Abschließend ging man bei der Übungsbesprechung alle Schritte nochmals durch, sodass die Übung und die damit verbundenen Schritte nochmals vertieft wurden. Ein Dankeschön gilt hierbei dem städt. Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Bad Ischl, welche ihren JCB zur Verfügung gestellt haben.

Feuerlöscher im Fahrzeug

Dass es bei Verkehrsunfällen zu Fahrzeugbränden kommen kann, ist durchaus möglich. Um diesen entgegen zu Wirken, wäre es ratsam, einen Handfeuerlöscher im Fahrzeug mitzuführen. Die nächste Möglichkeit zum Erwerb und zur Überprüfung von Handfeuerlöschern, gibt es am Freitag, 03. Juli 2020 zwischen 13:00 und 17:00 Uhr bei der Feuerwache Sulzbach (Zeugstätte, Sulzbacherstraße 5).

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV