Pkw landete in Bachbett. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Am 15.Juni 2020 gegen 14:30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit seinem Pkw in Pregarten auf der Gutauer Landesstraße, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn gelaufen ist. Der 20-Jährige verriss den Pkw, kam rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Leitschiene neben der Fahrbahn auf. Nach etwa zehn Meter kippte der Pkw auf die rechte Seite, überschlug sich, stürzte über die dortige Böschung und kam in einem kleinen Bachbett am Autodach zum Stillstand. Der Pkw-Lenker konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und die Böschung hochgehen. Er wurde von zufällig vorbeikommenden Sanitätern des Samariter Bundes erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Linz eingeliefert.

Landeskriminalamt Oberösterreich

Spaziergänger fand Babyleiche – erneuter Aufruf

Wie bereits am 13. Juni 202 berichtet, verständigte ein 40-jähriger Spaziergänger am 12. Juni 2020 kurz nach 19 Uhr die Polizei, dass er soeben im Freistadt im Pregartenteich eine Babyleiche gefunden habe. Bei dem Teich handelt es sich um einen öffentlich zugänglichen Fischteich im Zentrum von Freistadt. Das neugeborene Mädchen war laut Obduktionsergebnis vom 15. Juni 2020 bereits lebensfähig. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen.

Zeugen, die Hinweise zur Mutter geben können, werden ersucht sich beim Landeskriminalamt OÖ unter der TelNr 059133 40 3333 zu melden.

Ebenso ergeht ein dringender Appell an die Mutter, sich bei der Polizei zu melden.

Einbruchsdiebstahl geklärt

Bezirk Freistadt

Am 2. März 2020 wurde die Polizei verständigt, dass in Freistadt in ein Objekt eingebrochen und ein Laptop sowie Bargeld gestohlen worden sei. Da keine Einbruchsspuren an den Zugangstüren und Fenstern der 
Büroräumlichkeiten festgestellt wurden, wurde davon ausgegangen, dass der Täter mithilfe eines Zugangscodes Zutritt zu den nicht weiter versperrten Bürotüren erlangte.
Aufgrund durchgeführter Ermittlungen von Polizisten der Polizeiinspektion Freistadt konnte der Einbruchsdiebstahl geklärt und die beiden Täter, ein 20-Jähriger und eine 34-Jährige, beide aus dem Bezirk Freistadt, ausgeforscht werden. Die Verdächtige kannte als ehemalige Reinigungskraft den Zutrittscode zum Objekt. 
Das Diebesgut, ein Handy, zwei Laptops samt Ladekabel und eine Laptopmaus wurden bei dem 20-Jährigen gefunden und sichergestellt. 
Die beiden zeigten sich geständig und wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt. 
Im Zuge der Erhebungen des Einbruchsdiebstahls gab eine weitere 52-jährige Mitarbeiterin an, dass aus der ihr anvertrauten Kasse ebenfalls Geld gestohlen wurde. Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass die 52-Jährige das Geld selbst aus der Kasse genommen hat. Sie wurde auf Verdacht der Veruntreuung angezeigt.

Bezirk Vöcklabruck

Beide Unfallgegner alkoholisiert – Radfahrer schwer verletzt

Am 12. Juni 2020 um 0:30 Uhr kam es in Vöcklabruck, Unterpilsbach, zu einem Zusammenstoß zwischen einem 32-jährigen Radfahrer und einem 38-jährigen Pkw-Lenker, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck. 
Lt. Angaben des Radfahrers kam der Pkw-Lenker eher mittig der Fahrbahn an. Anschließend wurde er vom Pkw mit der linken vorderen Seite aufgegabelt, rollte über die Motorhaubenseite und kam am Boden mit schweren Verletzungen zu liegen.
Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Schwerverletzte mit dem RK ins LKH Vöcklabruck eingeliefert. 
Ein durchgeführter Alkomattest verlief bei beiden Lenkern positiv. Beim 38-Jährigen ergab sich ein Wert von 0,92 Promille, beim 32-Jährigen 1,02 Promille.

Alkolenker prallte gegen Leitplanke

Bezirk Linz-Land

Am 15 Juni 2020 um 1:41 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der B139 in Kematen/Krems beordert.
Der Unfalllenker, ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, gab den Polizisten gegenüber an, dass er mit seinem Pkw auf der B139 Richung Bad Hall gefahren und einem Reh ausgewichen sei, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe und deshalb zwei Mal gegen die Leitplanke gekracht sei.
Bei der Unfallaufnahme konnten bei dem Lenker diverse Symptome (Alkoholgeruch, gerötete Bindehaut und lallende Aussprache) einer Alkoholbeeinträchtigung festgestellt werden. 
Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Dem Man wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. 
Das stark beschädigte Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Der 26-Jährige, der angab bei dem Unfall nicht verletzt worden zu sein, wird angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV