Kulm/Bad Mitterndorf: Neues OK-Team meistert Premierenflug souverän

Rund vier Monate nach der erfolgreichen Durchführung des Skiflugweltcups am Kulm zieht das Organisationsteam ein äußerst positives Resümee. Der neue OK-Chef Christoph Prüller lebt gemeinsam mit seinem Team die neuen Ideale unter dem Motto „Wir sind Kulm“. Mit der ersten Veranstaltung unter seiner Leitung wurde eine sehr gute Basis für die nächsten Jahre geschaffen.

Innerhalb von nur rund vier Monaten schaffte es das neue Organisationskomitee rund um Christoph Prüller ein österreichisches Sporthighlight auf die Beine zu stellen. Kein einfaches Unterfangen, doch ganz getreu dem neuen Motto und Leitspruch „Wir sind Kulm“ zogen alle Beteiligten an einem Strang. Gemeinsam mit dem Österreichischen Skiverband, dem Land Steiermark, der Gemeinde Bad Mitterndorf, dem Tourismusverband Ausseerland, den Sponsoren sowie den regionalen Vereinen sorgte das OK-Team für ein unvergessliches Flugfest am Kulm. Und die Bevölkerung und Besucher bekamen ihr geliebtes Volksfest wieder zurück.

Familiäre Atmosphäre gelobt

Seit dem Skifliegen am Kulm sind bereits weitere vier Monate vergangen, in denen erneut viel passiert ist. Nicht nur, dass die ganze Welt aufgrund der Corona-Pandemie plötzlich still stand. Eine solch große Veranstaltung muss auch im Anschluss akribisch aufgearbeitet und analysiert werden. Mittlerweile konnte OK-Chef Christoph Prüller den Skiflugweltcup am Kulm mit dem ÖSV positiv abschließen: „Wir haben unsere neuen Ideale gelebt und umgesetzt. Dies hat sich sehr positiv auf die gesamte Region ausgewirkt. Auch seitens des Österreichischen Skiverbands haben wir großes Lob erhalten. Neben den positiven wirtschaftlichen Zahlen freute sich der ÖSV auch über die ausgesprochen familiäre Atmosphäre während des gesamten Wochenendes.“

Positives Gefühl auf Veranstaltung übertragen

Das äußerst positive Resümee präsentierten Christoph Prüller und Martin Hochrainer dem Organisationsteam im Rahmen einer abschließenden Sitzung im Kampfrichterturm. Mit dabei (wie bei allen OK-Sitzungen) auch Bad Mitterndorfs Bürgermeister Klaus Neuper, der auch Monate nach der Veranstaltung noch vom Skifliegen am Kulm 2020 schwärmt. „Es war ehrlich gesagt nicht zu erwarten, dass die Leute von 0 auf 100 wieder auf diese Art von Veranstaltung aufspringen. Sie haben aber gesehen, dass es in ihre Richtung geht und es tatsächlich eine Veranstaltung für die gesamte Region ist. Dieses positive Gefühl der Bürger hat sich auf den gesamten Event übertragen und ist somit auch die beste Werbung nach außen. Herzlichen Dank an das gesamte OK-Team und an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben“, so der stolze Bürgermeister Klaus Neuper.

Beste Werbung für Region und Tourismus

Mit dem Skifliegen am Kulm wurden wieder tolle Bilder vom Ausseerland in die ganze Welt hinausgetragen. Insgesamt verfolgten 24 Millionen Zuschauer die Übertragungen vor dem Fernseher mit. „Diese bewegten Bilder sind für die Region und den Tourismus besonders wichtig. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen Medien für die tolle Berichterstattung und die gute Zusammenarbeit bedanken. Zudem sind rund 500.000 Euro unserer Ausgaben direkt in der Region geblieben. Dies reicht von der Beherbergung über Verpflegung bis hin zu unterschiedlichsten Einkäufen und Investitionen für die Veranstaltung“, freut sich OK-Chef Christoph Prüller.

Aufgrund dieser ausgesprochen positiven Bilanz freut sich das gesamte OK-Team bereits auf weitere Events. „Wir haben mit unserer ersten Veranstaltung eine sehr gute Basis für die nächsten Jahre geschaffen. Ich freue mich künftig darauf aufbauen zu können und unseren eingeschlagenen Weg fortzuführen. Es macht große Freude mit so einem tollen Team und Partnern zusammenarbeiten“, so Christoph Prüller.

Foto: Schrittwieser

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kulm-Abschluss_2020_cSchrittwieser-1.jpg
Kulm-Abschluss_2020
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV