Havarie auf der Donau. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Perg

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten steuerte am 13. Juni 2020 gegen 18:15 Uhr sein Motorboot auf der Donau Wasserstraße bergwärts in Richtung Grein. Auf Höhe des Ortsgebietes St. Nikola an der Donau dürfte er aufgrund der tiefstehenden Sonne und seiner Gleitfahrt eine vor ihm fahrende Motorzille, gesteuert von einem 38-Jährigen aus dem Bezirk Perg, übersehen haben. Der 38-Jährige wollte noch ausweichen, es kam aber zu einer Havarie der beiden Boote und das Motorboot rammte das Heck der Motorzille, in der sich neben dem 38-Jährigen seine Gattin und deren gemeinsamer, 12-jähriger Sohn befanden. 
Bei der Havarie erlitten der Führer der Motorzille und sein Sohn Verletzungen unbestimmten Grades, sie begaben sich selbständig ins Krankenhaus Amstetten zur Behandlung. An ihrem Boot entstand Totalschaden, es wurde von den Beteiligten selbst geborgen.

Mopedlenker bei Kollision verletzt

Bezirk Schärding

Ein 15-jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 13. Juni 2020 gegen 18.15 Uhr mit seinem Moped auf dem Güterweg Neukirchendorf in Kopfing in Richtung Güterweg Dobl. Dabei kam ihm in einer leichten Linkskurve ein nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw, gelenkt von einem 17-Jährigen aus dem Bezirk Schärding, entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern verriss der Mopedlenker sein Fahrzeug. Er kam zu Sturz, rutschte auf der Fahrbahn dahin und touchierte den Pkw. Der 15-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen. Der 17-Jährige besitzt keinen Führerschein.

Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Bezirk Vöcklabruck

Ein 33-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 14. Juni 2020 gegen 17:50 Uhr mit seinem Pkw auf der L540 von Vöcklamarkt kommend in Richtung St. Georgen im Attergau. Im Bereich der Ortschaft Kogl in der Gemeinde St. Georgen im Attergau kam er in einer langgezogenen Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet auf dem Bankett ins Schleudern, überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand. 
Der 33-Jährige erlitt beim Verkehrsunfall leichte Verletzungen, ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,52 Promille Alkoholgehalt. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Verkehrsunfall auf der A8

Landesverkehrsabteilung OÖ

Schwer verletzt wurde eine 54-jährige Beifahrerin am 14. Juni 2020 gegen 8:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A8 in Kematen am Innbach. Ein 57-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Graz als er aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern geriet. Er stieß mit dem Fahrzeug gegen die Betonmittelleitschiene, schlitterte dann gegen die rechte Leitschiene und von dort wieder zurück zur Betonmittelleitschiene, wo der Pkw schwer beschädigt zum Stillstand kam. Dabei wurde seine 54-jährige Gattin schwer verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Wels eingeliefert.

Pkw landete auf Grünstreifen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 18-Jähriger fuhr am 14. Juni 2020 gegen 5:40 Uhr mit einem Pkw im Zuge der L17-Ausbildung auf der B1 in Redlham in Richtung Schwanenstadt. Zu diesem Zeitpunkt regnete es sehr stark. Er kam mit dem Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und in weiterer Folge links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals und kam am Grünstreifen zwischen Eisenbahnschienen und der B1 zum Stillstand.
Der Fahrzeuglenker, sein 55-jähriger Vater als Beifahrer, und ein 20-jähriger Mitfahrer, alle aus dem Bezirk Vöcklabruck, wurden beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Redlham geborgen.

Handy geraubt

Stadt Linz

Ein 27-jähriger Linzer zeigte am 13. Juni 2020 gegen 18 Uhr bei der Polizei an, dass er kurz zuvor Opfer eines Raubüberfalles geworden ist. Seinen Angaben zufolge saß er am Barbara Friedhof in Linz auf einer Bank, als ihm ein vorerst unbekannter Täter ohne Grund das Handy gewaltsam aus der Hand riss. Anschließend bedrohte der Mann das Opfer mit einem Messer.
Aufgrund der Anzeige wurde eine Fahndung eingeleitet und im Nahbereich des Tatortes konnte ein 37-jähriger Rumäne aus Linz angehalten und nach seiner Identifizierung durch das Opfer festgenommen werden. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt.

Bezirk Kirchdorf

Alkolenker verursachte zwei Verkehrsunfälle

Mit 2,22 Promille Alkohol im Blut verursachte am 13. Juni 2020 gegen 19:40 Uhr ein 27-jähriger Slowake aus dem Bezirk Kirchdorf im Ortsgebiet von Micheldorf zwei Verkehrsunfälle. Zuerst streifte er beim Rückwärtsfahren einen neben ihm geparkten Pkw und beschädigte diesen leicht, anschließend beging er Fahrerflucht und verursachte unweit der ersten Unfallstelle den nächsten Unfall. Der Mann kam auf Höhe einer Tankstelle mit seinem Fahrzeug vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit rechts von der Fahrbahn ab, durchstieß ein Sperrgelände und dann frontal gegen eine Zapfsäule. Durch die Wucht des Anpralles wurde das Sperrgelände aus der Verankerung gerissen. Es flog gegen eine im Eingangsbereich der Tankstelle arbeitende Mitarbeiterin, welche dabei unbestimmten Grades verletzt wurde.
Der Fahrzeuglenker erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab den überhöhten Wert, ihm wurde der Führerschein abgenommen

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV