„Aufbruchsstimmung überall spürbar“ Dachstein Salzkammergut wirbt mit starken Bildern um Gäste

Dachstein Salzkammergut, am 9. Juni 2020. Wer die News aus der Welterberegion verfolgt, konnte die freudigen Kommentare rund um die Besuchsqualität in Hallstatt lesen. Wann, wenn nicht jetzt, so der Tenor der Tagesgäste. Wann, wenn nicht jetzt? – das gilt ab sofort auch für den diesjährigen Erholungsurlaub, den man im Inneren Salzkammergut in vollen Zügen genießen kann. Zum Auftakt wirbt die Region mit Bildern von der Berge- und Seenlandschaft.

Es herrscht Aufbruchsstimmung in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut. Zehn Jahre Wachstum in Folge und viele innovative Konzepte für die Besucherbetreuung waren die Ausgangslage vor der Krise. Jetzt freuen sich die Tourismusbetriebe auf die Wiederkehr der Gäste. „Wir gehen mit einem extrem positiven Tourismusgefühl aus dieser Zeit heraus. In der Region sind die Freude auf den Gast und die Aufbruchsstimmung überall spürbar,“ fängt Hannes Jiricek, Vorstandsvorsitzender des Tourismusverbandes Inneres Salzkammergut und selbst Hotelier, die Stimmungslage ein.

Ein Bild statt 1.000 Worte

Nach der Wiedereröffnung von Betrieben und Grenzen wirbt der Tourismusverband jetzt aktiv um Urlaubsgäste und Tagesausflügler. „Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Unsere erste Maßnahme ist, uns mit schönen und kraftvollen Stimmungsbildern aus der Welterberegion bei den Gästen in Erinnerung zu rufen“, so Mag. Christian Schirlbauer. Als Interim-Geschäftsführer ist der langjährige Tourismusexperte seit kurzem für den Tourismusverband im Inneren Salzkammergut im Einsatz. Als Sofortmaßnahme konzipierte das MTV-Team eine Video-Kampagne, die über soziale Medien ausgespielt wird. Im Mittelpunkt stehen die atemberaubende Landschaft, die Natur, das Outdoor-Vergnügen in der Welterberegion. 

Sehnsucht nach Bergen, Seen, Genuss

Mit ihren vielen Möglichkeiten für Wander- und Bike-Urlauber sind die Orte Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun bei Stammgästen aus Österreich und den Nachbarländern beliebt. Mit der Kampagne will man motivieren und all jene ansprechen, die nach der Ausnahmephase Sehnsucht nach der Kraft der Natur, nach Bewegung, abwechslungsreichen Landschaften und authentischem Genuss haben. Für Ausflüge stehen auch Besucherattraktionen wie die Salzwelten, das Hand.Werk.Haus, die Hallstättersee Schifffahrt und die Seilbahnbetriebe den Gästen wieder offen.
Für Christian Schirlbauer ist die Kampagne ein erstes Signal. „Wichtig ist, jetzt rasch für die Gäste mit attraktiven Angeboten da zu sein und daran zu erinnern, dass sie in dieser einzigartigen Naturlandschaft mit Freude erwartet werden.“

 Bad Goisern Hütteneck; Foto: RudiKainPhotografie
Gosau Plankensteinalm; Foto: RudiKainPhotografie
 Hallstatt im Dachstein Salzkammergut; Foto; Edwin Husic

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV