LR Kaineder: 400.000 Euro für bessere Luft und eine saubere Umwelt in Kirchdorf

Die Kirchdorfer Zementwerk Hofmann GmbH investiert aktuell in eine Luftreinhalteanlage bei ihrer Zementproduktion in Kirchdorf. Dadurch sollen die Kohlenmonoxid (CO) Emissionen etwa mehr als halbiert werden und auch die bei der Verarbeitungen anfallenden Quecksilberemissionen werden halbiert und auf ein maximal mögliches Minimum reduziert werden. Seitens des Klimaressorts des Landes Oberösterreich werden diese Maßnahmen mit 400.000 Euro unterstützt, denn das das Unternehmen investiert hierfür Millionen.

Klimalandesrat Stefan Kaineder meint dazu: „Auf einem Weg zu einer möglichst CO2-neutralen Wirtschaft müssen wir die Anstrengungen der heimischen Wirtschaft und Industrie unterstützen, wenn es um Klima- und Umweltschutz geht. Die Kirchdorfer Zementwerke zeigen hier vor, wie man moderne Standortpolitik betreibt. Ich freue mich daher, der Unternehmensführung eine Zusage über 400.000 Euro an Umweltfördermittel machen zu können“.

Logo: © Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV