Große Nachfrage nach Urlaub am Bauernhof

Betriebe im August bereits sehr gut gebucht / Erleichterung durch Grenzöffnungen / Auch immer mehr Österreicher begeistern sich

Salzburger Landeskorrespondenz, 07. Juni 2020

(LK)  Die Saison ist noch nicht verloren. Im Gegenteil: Die Nachfrage nach Urlaub am Bauernhof im Land Salzburg sowie nach Ferienwohnungen, Almhütten und Freizeit in der Natur ist sehr groß. Im August sind die Betriebe bereits sehr gut gebucht. „Die Chancen für die bäuerlichen Vermieter für eine gute Auslastung stehen trotz der zwischenzeitlichen Schließungen mittlerweile wieder gut“, bilanziert Agrarlandesrat Josef Schwaiger rund eine Woche nach der Wiederöffnung im Tourismus.

LR Josef Schwaiger mit Andreas Kaiser, Bürgermeister Mariapfarr (rechts), zu Besuch bei einem Urlaub-am-Bauernhof-Betrieb.

„Viele Vermieter berichten, dass die Buchungen noch etwas verhalten sind. Es kommen aber viele Anfragen, viele informieren sich und holen erste Angebote ein, buchen aber noch nicht“, berichtet Landesrat Schwaiger.

Grenzöffnungen bringen Erleichterung

„Dass am 15. Juni die Grenzen zu Deutschland aufgehen, ist für unsere Betriebe eine große Erleichterung“, sagt Johannes Handlechner, Geschäftsführer von „Urlaub am Bauernhof“. „Denn vor allem in den Salzburger Gebirgsregionen haben viele Anbieter im Sommer zwischen 80 und 90 Prozent deutsche Gäste.“ Im Salzburger Seenland ist es rund die Hälfte.

Auch bei Österreichern immer beliebter

Aber auch viele Einheimische begeistern sich mehr und mehr für Urlaub bei einem bäuerlichen Vermieter im eigenen Land. Lag der Anteil der österreichischen Buchungen im Mai 2019 bei 18 Prozent, so ist er im Mai 2020 auf 47 Prozent gestiegen.

Verunsicherung Schritt für Schritt geringer geworden

„Mit Beginn der Sperren am 16. März waren die meisten Betriebe sehr verunsichert, ob eine Vermietung heuer überhaupt noch möglich sein wird“, so Landesrat Schwaiger. „Zum Härtefallfonds gab es viele Fragen und Anträge. Jede Lockerung und die beginnenden Reisefreiheiten haben zu einer Entspannung der Situation geführt, die Anfragen wurden weniger.“

Im August bereits sehr gut gebucht

„Die Betriebe haben die Zeit genutzt, um sich auf die kommende Sommersaison vorzubereiten. Im August sind sie bereits sehr gut gebucht, im Juli ist jedoch noch Luft nach oben. Aber heuer ist ja bekanntlich alles anders, und daher gehen wir in diesem Sommer von sehr vielen kurzfristigen Buchungen aus“, so Geschäftsführer Handlechner. Und Landesrat Schwaiger weiß: „Grundsätzlich schauen die Betriebe positiv in die Zukunft. Sie freuen sich, dass das Produkt Urlaub am Bauernhof perfekt zur derzeitigen Nachfrage passt.“

Erfolgreich am Tourismusmarkt positioniert

Dass die Stimmung wieder positiv ist, zeigt auch Hannes Schreilechner, Lungauer und selber einer der vielen Vermieter. Für ihn hat sich diese Urlaubsform „erfolgreich auf dem Tourismusmarkt positioniert“, und er empfiehlt „für motivierte Neueinsteiger in der Vermietung eine Wirtschaftsberatung der Landwirtschaftskammer. Das schafft Planungssicherheit.“

Landesrat Josef Schwaiger zu Besuch im Lungau bei einem Betrieb von Urlaub am Bauernhof.
Copyright
Land Salzburg / Michael Rausch

Ein Bezirks-Vergleich: Pongau und Pinzgau Spitzenreiter

Bei Urlaub am Bauernhof sind Pongau und Pinzgau Spitzenreiter. Bei der Zahl der bäuerlichen Vermieter hat der Pongau mit 575 die Nase vorn. Im Pinzgau gibt es 426, im Flachgau 178, im Lungau 169 und im Tennengau 132. Bei den Nächtigungen in der Tourismussaison 2018/2019 weist der Pinzgau mit 621.246 den höchsten Wert auf, der Pongau verzeichnete 496.448 Nächtigungen, der Flachgau 116.569, der Lungau 78.170 und der Tennengau 57.600.

Daten und Fakten

  • Im Land Salzburg gibt es etwa 1.480 bäuerliche Vermieter, davon 343 Vermieter, die im Landesverein Urlaub am Bauernhof Mitglied sind.
  • Sie bieten insgesamt 15.640 Gästebetten an, davon 4.573 Betten bei Mitgliedern.
  • Sie verzeichnen rund 1,3 Millionen Nächtigungen pro Jahr, davon etwa 616.000 pro Jahr bei den Mitgliedsbetrieben.
  • Der Anteil der Stammgäste an der Gesamtzahl der Gäste beträgt im Durchschnitt 40 Prozent.
  • Die Betriebe weisen durchschnittlich 125 Vollbelegstage auf.
  • Die Gäste von Urlaub am Bauernhof bleiben überdurchschnittlich lange: Die Aufenthaltsdauer liegt bei durchschnittlich 6,3 Tagen, im Sommer sind es sieben, im Winter 5,6 Tage. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer anderer Gäste im Land Salzburg liegt bei 3,85 Tagen.
  • Im Schnitt werden 35 Prozent des Gesamtumsatzes eines landwirtschaftlichen Betriebes durch Urlaub am Bauernhof erwirtschaftet.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV