Jahrhundertchance für Langbathsee leider vergeben

Verhandlungen zur Rückführung des privaten Seegrundstücks an die Allgemeinheit leider gescheitert – Zugang der Öffentlichkeit muss bestmöglich abgesichert sein

„Das wäre die Riesenchance gewesen, ein wertvolles Seegrundstück der Allgemeinheit zurückzugeben und für die Menschen zu sichern. Leider sind die Verhandlungen zwischen Land OÖ, Gemeinde und dem Grundstückseigentümer am Vorderen Langbathsee gescheitert. Somit  kann das Seegrundjuwel am Langbathsee nicht in öffentliches Eigentum überführt werden und bleibt in privaten Händen. Eine Jahrhundertchance ist vertan“, zeigt sich der Grüne Klubobmann LAbg. Gottfried Hirz enttäuscht über die gescheiterten Verhandlungen über die Zukunft des 
5000m2 großen Seegrundstücks.

Gescheitert sind die Verhandlungen an den überzogenen Preisvorstellungen des Verkäufers, der sein Verkaufsangebot nun zurückgezogen hat. „Das ist äußerst bedauerlich, aber die öffentliche Hand kann sich nicht einfach so einen Preis diktieren lassen, immerhin geht es um Steuergelder“, betont Hirz, der die Causa aber nicht abhaken, sondern selbstverständlich weiterverfolgen will.

Jedenfalls müssen Land und Gemeinde alles unternehmen, damit der Langbathsee bestmöglich für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt. Möglichkeiten hierfür gibt es, denn Widmungen liegen in der Hand der Gemeinde, Parkplatz und Zufahrtsstraße zum vorderen Langbathsee sind im Besitz des Landes. „Das Scheitern der Verkaufsverhandlungen ändert jedenfalls nichts am politischen Willen, die Erholungsflächen an der Naturschönheit dauerhaft für die Bevölkerung zu sicher“, betont Hirz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV