Aktuelles aus Vöcklabruck

Kompetente Kinderbetreuung im Sommer

Gerade im Jahr der Corona-Krise, in dem viele Eltern ihr verfügbares Zeitkontingent für die Kinderbetreuung bereits aufgebraucht haben, wünschen sie sich dringend eine Stelle, wo sie ihre Kinder im Sommer gut aufgehoben wissen.

Und so gibt es auch 2020 wieder in der Zeit von 3. bis 28. August 2020 den beliebten Sommerkindergarten/-hort für Kinder von 3 bis 10 Jahren – eine „Koproduktion“ des Don Bosco-Kindergartens und der Stadtgemeinde Vöcklabruck. 

Dieser wird wiederum im Don Bosco-Kindergarten in
Vöcklabruck, Linzer Straße 98, seine Pforten öffnen, und zwar Montag bis Donnerstag
von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Freitag von 7:30 bis 13:30 Uhr.

Es sind noch freie Plätze vorhanden! Anmeldungen nach telefonischer Abklärung bei Frau Martina Schmid, Telefon 07672-24 815-19, m.schmid@donboscoschwestern.net

Erfreulich für Kinder wie Eltern ist auch der Umstand, dass es nach fast überstandenem Lockdown wieder einen Knoxi Ferienspaß gibt. Dutzende attraktive Veranstaltungen stehen auf dem Programm, der Bogen spannt sich von kreativer bis zu sportlicher Betätigung, vom Besuch bei den Alpakas bis zur „Jagd“ nach Bürgermeister Herbert Brunsteiner. Die druckfrischen Programme werden in den Schulen verteilt.

Übrigens findet im Rahmen des Knoxi Ferienspaß am 28. August 2020 eine Innenstadt-Rätsel Rallye statt. Kinder ab 8 Jahren haben die Chance, anhand einer Schnitzel-Rätsel-Rallye die Vöcklabrucker Innenstadt zu erkunden.

Mit Hilfe der Vöcklabrucker Betriebe arbeitet man sich von Hinweis zu Hinweis durch die Vöcklastadt und kann so jede Menge neue Ecken und Plätze entdecken.

Anmeldetag für den Knoxi Ferienspaß in der Innenstadt ist der 4. Juli von 10-13 Uhr | Stadtplatz 22 (in der Stadtsaalpassage vor dem Eingang zum Stadtsaal). Für jedes Kind, das sich zum Ferienspaß anmeldet, gibt’s einen Gutschein für ein Kugerl Eis in der Innenstadt.

Oberer Stadtplatz wird temporär autofrei

Zum Leidwesen vieler, die den Stadtplatz zum Flanieren oder zum Besuch im Schanigarten nützen, sehen offenbar zahlreiche Autofahrer das historische Stadtzentrum als Durchzugsstraße. Um dem Einhalt zu gebieten und zugleich die Anrainer zu schonen, schreitet die Stadt jetzt zur Tat. Eine Verordnung, die dem Gemeinderat am kommenden Montag zum Beschluss vorliegt, „sperrt“ alle Kraftfahrzeuge montags bis freitags zwischen 18 und 24 Uhr von der oberen Hälfte des Stadtplatzes aus; an Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt das Fahrverbot für alle KFZ ganztags.

Die Umsetzung der Begegnungszone wurde leider durch Corona ordentlich ausgebremst. Somit verschiebt sie sich auf 2021.

Anrufsammeltaxi für den Poschenhof

Bittere Pille für den Stadtbusverkehr in Vöcklabruck: Ab dem neuen Winterfahrplan steuert das Land nur noch 33 % zu den Kosten bei. Die Stadt ist daher gezwungen, einen Bus einzusparen. Ab 13. Dezember 2020 wird die Siedlung Am Poschenhof also vom Stadtbus nur noch morgens angefahren, zusätzlich machen mehrere Regionalbusse hier Halt. Wert wurde auf eine exzellente Anbindung an den ICE-Verkehr gelegt.

Im Rathaus hat man sich den Kopf über einen guten Ersatz für den Stadtbus zerbrochen, und so wird ab 13. Dezember das seit langem bewährte Anrufsammeltaxi auch den Poschenhof ansteuern.

Wettbewerb für Geschäftsgründer

Auch das Projekt Innenstadtbelebung wurde Corona-bedingt zu einer längeren Pause gezwungen. Nun geht es aber mit Vollgas weiter, konkret mit einem Wettbewerb für Geschäftsgründer, basierend auf dem Innenstadt-Impulsprogramm.

Interessenten können Betriebskonzepte einreichen, die von einer Fachjury bewertet und prämiert werden. Angesprochen sind Menschen, die schon länger eine Geschäftsidee mit sich „herumtragen“, sich bislang aber aus Angst vor einem Flop nicht dazu entschließen konnten, diese umzusetzen.

Den besten Ideen winken sogenannte „Netzwerkpartner“, die den Neo-Geschäftsgründern mit Rat und Tat zur Seite stehen, um das Risiko einer Bruchlandung zu minimieren.

Der Wettbewerb wird als Leader-Projekt umgesetzt. Von den rund 89.000,00 Euro Kosten werden 60 Prozent gefördert: 80 % von der EU, 12 % vom Bund und 8 % vom Land. Als Laufzeit wurde ein Jahr anberaumt.

Der Gesunde Gemeindelauf – heuer virtuell

2020 läuft bekanntlich alles ein bisschen anders – also auch der Gesunde Gemeinde Lauf. Er findet heuer als virtuelles Sportereignis statt.

Der Gesunde Gemeindelauf hätte ursprünglich am 5. Juni 2020 im Rahmen des Vöcklabrucker Stadtlaufes stattgefunden, musste aber abgesagt werden.

Das soll aber motivierte Läufer und Laufgruppen nicht davon abhalten, auch 2020 für den guten Zweck die Laufschuhe zu schnüren.

So funktioniert es:

Gruppen laufbegeisterter Familienmitglieder, Nachbarn, Freunde oder auch ambitionierte „Einzelkämpfer“melden sich auf www.voecklabruck.at oder direkt bei www.time2win.at an (das Nenngeld beträgt 10,00 Euro, für Kinder bis 14 sind es 5 Euro).

Gemeinsam und über den Zeitraum von ‪11. -21. Juni 2020 können so Kilometer gesammelt werden. Die Laufleistungen können auf Time2win hochgeladen und so gemessen werden.

Das Nenngeld wird gesammelt zu gleichen Teilen an Streetwork und das Caritas Lerncafé gespendet. Für die meisten gelaufenen Team-Kilometer winkt wie gewohnt der Gsunde Flitzer.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV