Schon 8.500 Dauerkarten bei Red Bull Salzburg verlängert

Trotz schwieriger Umstände schon jetzt großes Interesse an DAUERKARTEN 2020/21

Die Bundesliga-Saison 2019/20 mit all ihren Herausforderungen geht in die heiße Phase und in den letzten zehn Runden stehen die großen sportlichen Entscheidungen an – leider ohne Zuschauer in den Stadien.

Back to emotion: Großes Vertrauen der Fans
Organisatorisch gilt es schon jetzt, die Weichen für das kommende Spieljahr zu stellen. Und dabei regieren beim FC Red Bull Salzburg und seinen Anhängern wieder großer Optimismus und viel Zuversicht. Denn bereits jetzt, lange vor dem Start der nächsten Saison, haben 8.500 Fans ihre DAUERKARTEN für die Saison 2020/21 verlängert.

Keine Preiserhöhungen
Die starken Leistungen der Mannschaft, mittlerweile über viele Jahre als Serienmeister etabliert, sind sicherlich der wesentliche Grund für dieses positive Zwischenergebnis.
Zudem hat eine Umfrage unter allen DAUERKARTEN-Besitzern ergeben, dass die generelle Zufriedenheit mit den Abos extrem hoch ist (Anm.: 98 Prozent können einen Stadionbesuch sehr empfehlen) und die Fan-freundlichen Regelungen, die der Klub seinen treuen Anhängern bei einer Verlängerung geboten hat, einen wesentlichen Aspekt darstellen. So werden die Preise der DAUERKARTEN – in Anbetracht der herausfordernden Situation – für das kommende Jahr nicht erhöht. Dazu kommt, dass die entfallenen fünf Spiele der derzeit laufenden Meisterrunde aliquot auf die DAUERKARTE 2020/21 gutgeschrieben werden und die Abbuchung des Betrags für das neue Abonnement erst nachträglich, Ende Jänner 2021, erfolgt.

Stephan Reiter, Kaufmännischer Geschäftsführer des FC Red Bull Salzburg, erklärt zu diesem Umstand: „Wir freuen uns sehr über das große Vertrauen und die positive Stimmung, die wir in den letzten Wochen erlebt haben. Wie groß die Vorteile für DAUERKARTEN-Besitzer sind, haben wir unter anderem nicht nur beim exklusiven Vorverkauf für die Matches in der Champions League gegen Gegner wie Liverpool oder Napoli gesehen. Wir arbeiten mit Hochdruck an Konzepten, die es ermöglichen sollen, dass die Fans bald wieder zu den Spielen in die Red Bull Arena kommen dürfen. Sollte es hier aber zu Reglementierungen bei der Anzahl der Stadionbesucher kommen, besteht die Möglichkeit, dass DAUERKARTEN-Besitzer hier gesondert berücksichtigt werden könnten.“
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV