Red Bulls treffen in der Champions Hockey League auf Tappara

Thomas Raffl: „Haben ein aufregendes Los bekommen“

Salzburg, 3. Juni 2020 | Der EC Red Bull Salzburg trifft in der ersten Playoff-Runde der Champions Hockey League 2020/21 auf das finnische Top-Team Tappara Tampere. Das hat die heutige Auslosung in Zürich ergeben. Der 17-fache finnische Meister krönte sich zuletzt in der finnischen Liiga 2017 zum Meister, in der letzten Saison beendeten die Finnen den Grunddurchgang auf dem zweiten Platz.

Sie sind den Red Bulls kein Unbekannter. Bereits viermal sind sich beide Teams in der Vergangenheit begegnet, dreimal setzten sich die Finnen dabei gegen die Salzburger durch. Zuletzt in der Champions Hockey League 2017/18, als Tappara im August 2017 in Salzburg mit 6:1 und eine Woche später in Tampere mit 4:2 die Oberhand behielt. In der letzten Saison sind die Finnen im CHL-Achtelfinale gegen den EV Zug ausgeschieden. Die Red Bulls waren in der letzten Saison erstmals nicht qualifiziert und freuen sich nun umso mehr, wieder auf der großen Bühne der besten europäischen Eishockeyteams dabei zu sein.

Salzburgs Kapitän Thomas Raffl weiß um die Stärken der Finnen, freut sich aber auf den Gegner: „In der Champions Hockey League gibt es keine leichten Gegner. In den letzten Jahren haben wir aber oft gegen skandinavische Mannschaften gespielt und Erfolge feiern können. Mit Tappara haben wir ein aufregendes Los gezogen und freuen uns auf eine absolute Top-Mannschaft. Ich glaube, zum Start in die neue Saison hätte uns nichts Besseres passieren können, wir sind alle hungrig und freuen uns auf die Herausforderung.“

Die beiden weiteren Vertreter aus heimischer Sicht, die spusu Vienna Capitals und HCB Südtirol Alperia, bekommen es in der ersten K.O.-Runde mit dem HC Davos bzw. EHC Biel-Bienne zu tun. Der EHC Red Bull München trifft auf Ilves Tampere und spielt damit in Tampere im selben Stadion wie der EC Red Bull Salzburg. Ilves und Tappara tragen beide ihre Heimspiele im Hakametsä Stadium aus.

Spielformat in der CHL 2020/21

Aufgrund der Corona-Pandemie wird in der kommenden Saison in der CHL auf die Gruppenphase verzichtet, es geht gleich mit dem Playoff (K.O.-Phase) los. Geplanter Spielstart ist der 6. Oktober. Die Teams aus Topf 1 (u.a. EC Red Bull Salzburg) spielen planmäßig zuerst auswärts und haben im Rückspiel Heimrecht. Die endgültigen Spieltermine müssen von der CHL aber erst bestätigt werden.

Gespielt wird von der ersten Runde, den Sechzehntelfinals, bis einschließlich den Halbfinals mit Hin- und Rückspiel, wobei das Gesamtergebnis über das Weiterkommen entscheidet. Es wird keine weiteren Auslosungen geben, der Playoff-Baum zeigt den Weg bis zum Finale vor. Die Saison erreicht am 9. Februar 2021 mit dem in einem Spiel ausgetragenen Finale ihren Höhepunkt.

CHL-Geschichte der Red Bulls

Der EC Red Bull Salzburg gehört in der Champions Hockey League zu den Clubs, die von Beginn an dabei waren – anfangs gesetzt, später über sportliche Qualifikation – und haben von 2014, dem Gründungsjahr der CHL, bis 2019 fünf Saisonen durchgehend am besten Eishockeybewerb für europäische Clubteams teilgenommen. Die letzte CHL-Saison der Red Bulls, 2018/19, war mit dem Einzug ins Halbfinale zugleich ihre beste. In der Saison 2019/20 hatten sich die Salzburger nicht für die Champions Hockey League qualifiziert.

In den fünf Jahren in der CHL hatten sich die Red Bulls immer über die Gruppenphase für das Playoff qualifiziert. In der folgenden Übersicht ist die jeweilige Playoff-Runde, die die Red Bulls erreicht haben, sowie der Gegner, gegen den sie ausgeschieden sind, abgebildet:

Saison 2014/15 | Achtelfinale | Luleå Hockey (SWE)
Saison 2015/16 | 1/16-Finale | Storhamar Hockey (NOR)
Saison 2016/17 | 1/16-Finale | SC Bern (SUI)
Saison 2017/18 | Achtelfinale | Växjö Lakers (SWE)
Saison 2018/19 | Halbfinale | EHC Red Bull München (GER)

Foto:
EC Red Bull Salzburg
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV