Alpineinsatz in Ebensee

Bezirk Gmunden

Ein Mann, 26 Jahre alt, und zwei Frauen, 27 und 25 Jahre alt, alle aus dem Bezirk Vöcklabruck, wollten am 27. Mai 2020 gegen 12 Uhr über den Schafluckensteig beim Hinteren Langbathsee in Ebensee zum Brunnkogel im Höllengebirge aufsteigen. Dabei verfehlten sie den Einstieg und kletterten über eine steile felsige Rinne hoch. Nach ca. 70 Metern kamen sie in dem sehr steilen, schroffigen Gelände nicht mehr weiter und ein Absteigen war undenkbar. Sie alarmierten über den Alpinnotruf 140 die Ortsstelle der Bergrettung Ebensee, welche eine Rettungsaktion organisierte und durchführte. Die aus 13 Personen bestehende Mannschaft kletterte zu den verstiegenen Personen und sicherte sie gegen Absturz. Anschließend richteten die Helfer einen Standplatz im Felsen ein und seilte die drei Personen, nachdem ihnen Klettergurte angezogen und sie mit Kletterhelmen gegen Steinschlag ausgerüstet wurden, ca. 70 Meter in sichereres Gelände ab. Die drei Geretteten waren unverletzt und konnten auf einem markierten Weg wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurückwandern.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV