Salz – TV Tipp: Wanderung zur Goiserer Hütte und zum Hohen Kalmberg

Diese drei stündige hochalpine Tour führt dich durch das Ramsaugebirge vorbei an Glücksplätzen zur Goiserer Hütte und weiter bis zum Gipfel des Hohen Kalmberg. Dieser besticht nicht nur durch seine Form, besonders der beeindruckende Ausblick lässt dich den Atem anhalten.

Wanderung zur Goiserer Hütte und zum hohen Kalmberg

Die bewirtschaftete Goiserer Hütte liegt auf 1.592 m Seehöhe zwischen dem Sonnenwendkogel und dem hohen Kalmberg. Sie ist sowohl von Gosau als auch von Bad Goisern zu erreichen. Der hier beschriebene Weg führt von Bad Goisern über die Trockentannalm.
 
Die hochalpine Tour zur Goiserer Hütte und zum hohen Kalmberg erfordert Ausdauer und Trittsicherheit.
 
Vom Parkplatz Nordisches Zentrum Bad Goisern Trockentann ausgehend, geht es der Markierung folgend, entlang der stetig ansteigenden Forststraße bis zur Trockentannalm. In Serpentinen wandert man in immer steiler werdendes Gelände hinauf, vorbei an der „Wallman-Poldl-Rast“, eine Rasthütte die Bergfreunde aus Lärchen gezimmert haben. Von hier sieht man auch schon hinauf ins Tote Gebirge und hinab auf Bad Goisern. Weiter geht es durch prächtige Lärchenfelder an der Dichtlerin vorbei, einer Wasserquelle die ca. 15 Minuten von der Goiserer Hütte entfernt liegt.
 
Nachdem das erste Ziel, die Goiserer Hütte, erreicht ist und man sich bei Speis und Trank gestärkt hat, geht es weiter hinauf zum Gipfel des hohen Kalmberg. Der noch ca. 60-minütige Weg schlängelt sich durch Löckern und Felsen hinauf, vorbei an der Kalmooskirche. Diese interessante Felshöhe ist bekannt durch die während der Zeit der Gegenreformation abgehaltenen heimlichen Gottesdienste. Anschließend erreicht man den Gipfel des Kalmberg, der wegen seiner Form auch Indianer genannt wird. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick über das Goiserertal, Gosau, zum Gosaukamm bis hin zum Dachstein. Bei klarer Sicht kann man sogar den Großglockner erblicken.
 
Zurück bei der Goiserer Hütte wählt man nun den Abstieg Richtung Hochmuth. Dieser ca. 2,5 bis 3-stündige Weg führt über die markante Geländekuppe „Knie“ nach Norden in einem weiten Bogen ins Tal über die Ortschaft Steinach bis nach Bad Goisern.

Glücksplätze in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut

Die Glücksplätze im Salzkammergut werden in drei Arten unterschieden: Kultur- und Sakrale Plätze, Sagenplätze und Naturplätze. Die Kultur- und Sakralen Plätze sind heutzutage meist christliche Denkmäler, wo sich das Wissen um die Kraft dieser Plätze kontinuierlich übertragen hat und für Baudenkmäler genutzt wurde. Einer dieser besonderen Plätze ist die Kalmooskirche am hohen Kalmberg.
 
Sagenplätze wirken anfangs nicht sehr besonders, erst das Wissen um die alten Geschichten die zu diesen Plätzen gehören lässt die Kraft und Mystik dieser Plätze erkennen. Hierzu gehört zum Beispiel das Schwarzenbachloch entlang des Toleranzweges.
 
Bei Naturplätzen sind es die außergewöhnlichen visuellen Landschaftserlebnisse und das ausgewogene Zusammenspiel der vier Elemente durch die ein besonderes Harmoniegefühl mit und für diese Plätze entsteht. Zu einem dieser Naturplätze zählt der sogenannte Indianerkopf, also der Gipfel des Kalmbergs.

Weitere Wandermöglichkeiten

Die Goiserer Hütte ist ebenfalls von Gosau erreichbar. Die ca. 3-stündige Wanderung ist zwar etwas länger, allerdings auch flacher. Der Wanderweg (Nr. 880) folgt der Forststraße vom Parkplatz im Ortsteil Gosau/Ramsau beginnend Richtung Iglmoosalm. Anschließend geht es vorbei an der Schartenalm zur Goiserer Hütte. Auch auf dieser Wanderung erleben Sie wunderschöne Eindrücke und grandiose Ausblicke.
 
Mehr Empfehlungen zu Wanderwegen erhältst du in unserer Übersicht über alle Wanderwege in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut.

Für den Notfall: Bergrettung 140

Höhenprofil Wanderung zur Goiserer Hütte und zum Hohen Kalmberg

GPS Daten downloaden 
PDF erstellen 

Tour-Details

Startort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee Zielort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee 
Dauer: 3h 0m Länge: 5,9 Kilometer Höhenmeter (aufwärts): 1.326m Höhenmeter (abwärts): 227m 
niedrigster Punkt: 638m höchster Punkt: 1.737m Schwierigkeit:mittelPanorama: tolles Panorama 
Wegbelag:Schotter, Wanderweg

Quelle: TVB Dachstein Salzkammergut

Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss

Die Goisererhütte am Kalmberg in Bad Goisern ist über eine 3-stündige Wanderung erreichbar. Sie liegt unweit des Gipfels des Hohen Kalmbergs, der auf Grund seiner Form auch Indianerkopf genannt wird. | © Ferienregion Dachstein Salzkammergut / Elisabeth Grill
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV