Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung am 18. Mai 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Natur- und Landschaftsschutz

Unter den Zielsetzungen des Oö. Landschaftsentwicklungsfonds können auch ökologische Ausgleichsmaßnahmen für Projekte von Landesdienststellen umgesetzt werden. In diesem Sinne wurde die Umsetzung von ökologischen Begleitmaßnahmen bei der Umfahrung Mattighofen-Munderfing (3. Bauabschnitt) vereinbart, der Oö. Landschaftsentwicklungsfonds stellt dafür 150.000 Euro zur Verfügung. Mit diesen Mitteln soll der Saurüsselgraben in der Gemeinde Moosdorf renaturiert sowie die zu erwerbenden Flächen in das Eigentum der Gemeinde Moosdorf übertragen werden.

Sicherheit für´s Zuhause

Alarmanlagen geben Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Sicherheitsgefühl und schützen vor unliebsamen Eindringlingen. In dieser Sitzung konnte 15 Ansuchen um Förderung des Einbaus von Alarmanlagen stattgegeben werden. Einmalige und nicht rückzahlbare Zuschüsse in der Höhe von insgesamt knapp 13.000 Euro sind dafür bestimmt.

Forschungsförderung

Oberösterreichs Wirtschafts- und Forschungsstrategie „#upperVISION2030“ setzt insbesondere auch auf die rasche wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen. Dazu gibt es unter anderem eine gemeinsame, verstärkte Forschungsförderung für oö. Unternehmen durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und dem Land Oberösterreich. Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit einem hohen Innovationsgehalt sowie einem hohen wirtschaftlichen Verwertungspotential. Somit werden Unternehmen mit dieser Förderung bei einer noch rascheren Projektumsetzung und einer noch effektiveren Überleitung von Forschungsergebnissen in die Praxis unterstützt. Abgewickelt wird die Förderung über die FFG, die dafür vom Land OÖ Mittel in Höhe von rund 1 Mio. Euro erhält.

Kinder- und Jugendhilfe

Angebote für Kinder und Jugendliche in Trennungs-/Scheidungs- und Verlustsituationen ihrer Eltern, Zentrumsbetrieb zum Austausch der Eltern bzw. für erste Sozialkontakte der Kinder in der Gruppe oder Angebote rund um die Geburt – insgesamt 150.000 Euro unterstützen Organisationen dabei, sich ihren gesellschaftlich wichtigen Aufgaben im Sozialbereich – besonders auch hinsichtlich der ars-Cov2-Krise – widmen zu können. Das betrifft in diesem Fall den Verein RAINBOWS – Für Kinder in stürmischen Zeiten (Zweigstelle Gmunden) und den Verein „Eltern-Kind-Zentrum Steyr – Bärentreff“.

Förderung von Umweltschutzmaßnahmen

Das im Rahmen des „PAQ 2020“ durchgeführte Projekt „Techno Team Wels“ verfolgt sowohl arbeitsmarktrelevante wie ökologische Ziele (Abfallvermeidung und Abfallverwertung). So wurden im Jahr 2019 ca. 113.700 kg Elektroaltgeräte gesammelt, daraus wurden Ersatzteile für das Ersatzteillager gewonnen und ca. 34.300 kg Elektroaltgeräte verkauft. Neben den umwelttechnischen Vorteilen ist ein weiteres Ziel dieses Projektes schwervermittelbare Personen, wie Langzeitarbeitslose und Langzeitbeschäftigungslose, eine Zugangsmöglichkeit zu einem zeitlich begrenzten Beschäftigungsangebot zu eröffnen, über das sie den Wiedereinstieg in den Regelarbeitsmarkt erreichen können. Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 15 Transitarbeitsplätze zur Verfügung gestellt werden. Für dieses Projekt werden dem Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (FAB) maximal 192.992 Euro aus Umweltschutzmitteln überwiesen.

Verkehrssicherheitsmaßnahmen

In der Gemeinde Katsdorf im Bezirk Perg soll die Errichtung des Gehweges „Bodendorf“ zur Hebung der Verkehrssicherheit im Gemeindegebiet beitragen. Das Land OÖ unterstützt dieses Projekt mit 39.000 Euro.

Logo: © Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV