Vöcklabruck: „Begegnungszone“ im Seniorenheim

Bereits seit 13. März gilt das COVID-19 bedingte Besuchsverbot in den Alten- und Pflegeheimen. Sowohl Bewohnern und Angehörigen als auch dem Personal wurde in diesen langen Wochen viel abverlangt. Nun wurden im Seniorenheim Vöcklabruck behutsam wohlüberlegte Schritte zur Öffnung gesetzt.

Schon seit längerem sind Begegnungen mit einem Mindestabstand über die Gartenzäune hinweg möglich. Auch Videotelefonie mittels Tablet und Smartphone wird angeboten.

Mit 4. Mai wurde im Mehrzwecksaal des Heimes eine „Begegnungszone“ eingerichtet. Bewohner und Angehörige können sich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen persönlich treffen. „Die eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten wirken für alle Beteiligten aufs erste etwas befremdend und können die gewohnten Kontakte nicht ersetzen. Aber es ist ein erster Schritt“ ist Heimleiter Robert Hofwimmer erfreut.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV