NMS 2 Bad Goisern: Erfahrungen während der Zeit des Homeschoolings

Wer hätte sich gedacht, dass wir so kurz nach der Ernennung zur digiTNMS Bad Goisern im Februar dieses Jahres unsere digitalen Kompetenzen unter Beweis stellen müssen. Am Freitag, 13.3. 2020 erfuhren wir, dass ab 15.3. die Schule geschlossen und der Unterricht auf Distance Learning umgestellt wird. Da wir bereits seit fünf Jahren Google Gsuite for Education verwenden, war diese rasche Umstellung gut zu bewältigen. Wir arbeiteten von Anfang an nur auf einer Plattform, mit dem Ziel die Handhabung für Schüler/innen so einfach als möglich zu gestalten. Ein täglicher Plan mit Arbeitsaufträgen sorgt für Klarheit und somit konnten wir das Homeschooling reibungslos umsetzen. Ein zusätzlicher, notwendiger Kontakt zu den Eltern wird mit Schoolfox, einem digitalen Mitteilungsheft, durchgeführt.

Im Sinne eines Sprichworts von Louis Pasteur „Veränderungen begünstigen nur den, der darauf vorbereitet ist!“, halfen uns in dieser außergewöhnlichen Situation auch unsere regelmäßigen, schulinternen Fortbildungen zu digitalen Themen.

Um einen Einblick zu geben, was über unsere Plattform Google Gsuite gelaufen ist, folgende Zahlen zur Darstellung: Seit 15.3. wurden von 184 aktiven Nutzern 53 000 E-Mails gesendet, 36 000 neue Dateien erstellt  und 340 Videokonferenzen durchgeführt. Videokonferenzen waren für alle Beteiligten ganz neu. Wir verwendeten sie hauptsächlich für Teambesprechungen, Fortbildungen der Lehrer/innen, Förderunterricht in Mathematik und Live-Unterricht für die Schüler/innen, Klassenvorstandsgespräche, Konferenzen und  Mitarbeitergespräche.

Die täglichen Aufgaben werden von den Kindern aber nicht nur am PC erledigt. Die Arbeitsaufträge und Erklärungen werden von Lehrerinnen und Lehrern digital erteilt und von den Schülerinnen und Schülern meist in gewohnter Weise mit Buch und Heft erledigt. Per Handy, Tablet oder PC werden die Arbeiten abgegeben und von der Lehrkraft kommentiert. Auch die Inklusionskinder werden durch ihre Lehrerinnen in derselben Form unterrichtet.

Spezielle Projekte waren ein Trommelkurs und einfache Volkstänze für alle Schüler und das Einstudieren des Goiserer Steirers mittels YouTube Video in den 4. Klassen.

Der Lernzuwachs in den letzten Wochen war für die Schüler und Lehrer enorm! Noch im April wurde für die Schule ein 3-Jahresplan zur digitalen Entwicklung erstellt, der sich bereits in dieser Zeit erfüllt hat!

„Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.” (Max Frisch) – Genau das ist uns gelungen!

Ursula Macht, E-Learning Beauftragte der digiTNMS Bad Goisern

NMS 2 Bad Goisern © TVB

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV